Abblockkondensatoren für Operationsverstärker

19/11/2014 - 19:10 von Dr. Rainer Meergans | Report spam
Mal eine Frage: Welches sind denn die "besten" Abblockkondensatoren für
Operationsverstàrker (NF, so NE5532 oder LM4562)?

Bisher ging ich davon aus das Keramikvielschicht dafür am besten ist -
die her "schlechteren" Eigenschaften wàre zum Entkoppeln sogar von
Vorteil, kann mich aber nicht mehr genau erinnern.

Nun habe ich auf einem Fotos eines MM-Vorverstàrkers dafür
Folienkondensatoren gesehen - immerhin ein Schaltung von Douglas Self
himself?

Gruß,

Rainer
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
19/11/2014 - 19:47 | Warnen spam
"Dr. Rainer Meergans" schrieb im Newsbeitrag
news:
Mal eine Frage: Welches sind denn die "besten" Abblockkondensatoren für
Operationsverstàrker (NF, so NE5532 oder LM4562)?

Bisher ging ich davon aus das Keramikvielschicht dafür am besten ist - die
her "schlechteren" Eigenschaften wàre zum Entkoppeln sogar von Vorteil,
kann mich aber nicht mehr genau erinnern.

Nun habe ich auf einem Fotos eines MM-Vorverstàrkers dafür
Folienkondensatoren gesehen - immerhin ein Schaltung von Douglas Self
himself?



Richtig, Keramik-VS ist dort besser als Folie, weil die Schwingneigung
(Zuleitung induktiv, Kondensator kapazitiv), angestossen durch Stromimpuls,
durch die Unlinearitàt etwas unterdrückt wird.

Wahrscheinlich hatte Self den Folienkondensator da, denn im Signalweg
will man keine Keramiks.

http://www.dse-faq.elektronik-kompe...htm#F.14.1

Letztlich kommt die Schwingneigung erst bei langen Leitungen zum
Tragen, ist also bei ordentlichem Platinenlayout nicht kritisch.
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.oocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Lies 'Die hohe Schule der Elektronik' von Horowitz/Hill bevor du fragst.
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.

Ähnliche fragen