Abfrage mit where liefert unverständliche Ergebnisse

27/05/2008 - 11:46 von Alexander | Report spam
Moin zusammen,

in einer Abfrage möchte ich eine Bedingung einbauen. Dazu habe schrànke ich
ein ID-Feld von Typ Long einfach ein, in dem ich als Kriterium z.B. 148
mitgebe. Als Ergebnis bekomme ich 69 Datensàtze. Das sind weniger als ich
erwartet habe.
Nun geben ich als Kriterium >8 Und <8 ein und erhalte 137 Datensàtze.

Für mich ist dieses völlig unlogisch, da beides auf die 148 abziehlt und im
Ergebnis im ID-Feld auch nur der Wert 148 steht.

Was làuft hier falsch bzw. woran liegt dies?

Freue mich auf Eure Unterstützung.

A. Zündorf
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Habermacher
27/05/2008 - 12:18 | Warnen spam
Hallo Alexander

"Alexander" wrote in message
news:
in einer Abfrage möchte ich eine Bedingung einbauen. Dazu habe schrànke
ich
ein ID-Feld von Typ Long einfach ein, in dem ich als Kriterium z.B. 148
mitgebe. Als Ergebnis bekomme ich 69 Datensàtze. Das sind weniger als ich
erwartet habe.
Nun geben ich als Kriterium >8 Und <8 ein und erhalte 137
Datensàtze.

Für mich ist dieses völlig unlogisch, da beides auf die 148 abziehlt und
im
Ergebnis im ID-Feld auch nur der Wert 148 steht.

Was làuft hier falsch bzw. woran liegt dies?




Wie sollen wir das rausfinden, wenn Du das SQL Statement der Abfrage nicht
postest?

Gruss
Henry

Microsoft MVP Office Access
Keine E-Mails auf Postings in NGs. Danke.
Access FAQ www.donkarl.com

Ähnliche fragen