Abgang des iGod, Buddhisten und Apple-GründersSteve Jobs

08/10/2011 - 09:28 von h-knabe | Report spam
Der Buddhist Steve Jobs ist nun in der Hölle. (wegen Johannes 14,6)



"Steve Jobs wird Medienberichten zufolge in den nàchsten Stunden
beerdigt. Die Beerdigung finde vor Ablauf des Freitags in den USA und
nur im engsten Kreis statt, berichtet das «Wall Street Journal». Die
Zeitung beruft sich auf einen mit der Angelegenheit vertrauten Menschen.
Wo und wann genau die Beisetzung stattfinde, wollte der Informant mit
Rücksicht auf die Familie des Apple-Mitbegründers nicht sagen. Jobs war
am Mittwoch im Alter von 56 Jahren verstorben."



Über den jetzt in höllischen Feuern (Lukas 16,23ff.) wohnenden
ehemaligen Hàuptling des Fallobstes gibt es meines Erachtens gar nichts
schlechtes zu sagen. Der Mann war für mich schlicht und ergreifend
genial in seiner Art, eine globale Jüngerschaft um die Marke Apple
aufzubauen. Steve Jobs war ein Marketing-Genie der Sonderklasse, der aus
gewöhnlichen Kunden Sektenmitglieder machte. Besser geht es nicht. Jobs
hat aus einer Marke eine Massen-Religion gemacht, das gelingt selten.
Und damit verführte er hunderte Millionen (besonders Jugendliche) zum
Teufel anstatt zu Gott. Steve Jobs' Tod hat die Höllentore weit
aufgerissen! So wie das auch die Beatles zu ihrer Zeit taten.

Rettet Euch vor solchen Irrlehren! Erkennt die Wahrheit! Lest die Bibel!

Heiner
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Thumulla
08/10/2011 - 09:36 | Warnen spam
Am 08.10.2011 09:28, schrieb Heiner Knabe:

Rettet Euch vor solchen Irrlehren! Erkennt die Wahrheit! Lest die Bibel!



Erkennt erstmal die Irren!


Carsten
Ein Lied für die GEMA
Portal - Credits Song 'Still Alive'
http://www.youtube.com/watch?v=Y6ljFaKRTrI

Ähnliche fragen