Ablösung für Sockel A System

13/01/2010 - 15:29 von Schorsch Mildenberger | Report spam
Hi,

mein altes WIN2K System auf Asus A7N8X mit einem Athlon XP 2600, 1,5 GB
RAM (beides auf 166) und einer Gforce 6800 kommt so langsam doch in die
Jahre.
Da das Board schon etwas angeschossen ist, würde ich es gerne komplett
austauschen, das heißt ich brauche Board, CPU und Grafikkarte neu.
Grafikkarte habe ich schon mal organisiert, eine Gforce 8800 GTS.

Das ganze soll ein Bürorechner werden, der auch spieletauglich ist (mehr
für die Buben als für mich. Was ich gelegentlich noch spiele, dafür
taugt der Rechner allemal). Als Betriebssystem würde ich Windows XP
Professional nehmen.

Und natürlich solles möglichst preiswert sein. Bislang habe ich immer
gebrauchte Hardware eingesetzt und dafür die etwas besseren Produkte und
Marken, die so nach 2-3 Jahren auf dem Markt sehr viel freundlichere
Preise haben.

Nun scheint es ja - was man so liest - mittlerweile nicht mehr
empfehlenswert, noch auf Sockel 939 aufzuspringen, sondern lieber gleich
auf AM2+/AM3 einzusteigen.

Mit welchen Kosten muss ich da rechnen und welche Boards bzw. CPUs sind
für meine Zwecke empfehlenswert?

Besten Gruß
Schorsch
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
13/01/2010 - 16:06 | Warnen spam
Guten Tag

Schorsch Mildenberger schrieb

Grafikkarte habe ich schon mal organisiert, eine Gforce 8800 GTS.



Vermutlich PCIe 1.0 16x?

Das ganze soll ein Bürorechner werden, der auch spieletauglich ist (mehr
für die Buben als für mich. Was ich gelegentlich noch spiele, dafür
taugt der Rechner allemal). Als Betriebssystem würde ich Windows XP
Professional nehmen.



Da diverse MoBos schon nicht mehr mit Treibern fuer Xp versorgt
werden, musst Du bei der Wahl des Mobo darauf achten, noch geeignete
Treiber zu bekommen.

Und natürlich solles möglichst preiswert sein. Bislang habe ich immer
gebrauchte Hardware eingesetzt und dafür die etwas besseren Produkte und
Marken, die so nach 2-3 Jahren auf dem Markt sehr viel freundlichere
Preise haben.



Wenn Du Gebrauchtware suchst: schau in die Marktgruppen, die Ebucht
oder so.

Nun scheint es ja - was man so liest - mittlerweile nicht mehr
empfehlenswert, noch auf Sockel 939 aufzuspringen, sondern lieber gleich
auf AM2+/AM3 einzusteigen.



Wenn es AMD werden soll: ja. Bei Neuware ist gerade der Zeitpunkt
gekommen, dass sich (bei vergleichbarer Hardware) AM2+ und AM3
Konstellationen finanziell nicht mehr weit unterscheiden.

Vor rund 1 Monat habe ich noch zu
CPU AMD Athlon II X2 250 3.00GHz AM3 2MB 65W BOX
MB ASRock A785GXH/128M 785G ATX (AM2+)
DDR2 2x2048MB Kit PC2-6400 800MHz CL5
Netzteil ATX be quiet! Pure Power L7 300W ATX 2.3 80+
geraten.

Jetzt wuerde ich da dann anhand der Gesamtkosten entscheiden und ggf.
zum AM3-Board mit DDR3 Speicher greifen.

Haengt eben davon ab, wie/wo die jeweiligen Preise liegen.

Mit welchen Kosten muss ich da rechnen und welche Boards bzw. CPUs sind
für meine Zwecke empfehlenswert?



Ein fertiges System mit den oben genannten Komponenten (incl.
OnBoard-Grafikkarte, Floppy, DVD-Brenner, 400GB SATA HDD in einem
Sharkoon Rebel9 Eco Gehaeuse+ 12cm Luefter ) habe ich im Dezember 2009
fuer rund 300 Euro zusammen gestellt und einem Nachbarn verkauft, der
es fuer Buero und Fotobearbeitung nutzt.

Mit einem flotteren Prozessor (AMD Phenom II X2 550 Black Edition, 2x
3.10GHz boxed) einer Sapphire 4770 512MB GDDR5 PCIe 2.0 lite retail,
Win7 Home Premium, Tastatur und Mouse waren es fuer einen jugendlichen
Gamer dann rund 500 Euro.

Ähnliche fragen