abonnierte Bandbreite effektiv nicht lieferbar?

18/10/2007 - 15:33 von Louis Noser | Report spam
Grüss Euch

Ist es wahr, dass ein ISP die vom Kunden abonnierte Bandbreite nie
liefern können wird, weil bei der Datenübermittlung (Zitat Hotline:)
"Geschwindigkeit verloren geht"?

Momentan habe ich einen 5mbps-Zugang abonniert. Messen tue ich immer so
zwischen 3.0 und 4.6mbps (im Schnitt ca. 4.2mbps). Bei der Hotline sagte
man mir einmal, dass halt die physikalische Leistungsgrenze der Leitung
von meinem Anschluss zur Ortszentrale von der Lànge her erreicht sei.

Jetzt bietet der Provider einen 15mbps-Zugang an. Nun heisst es bei der
Hotline plötzlich, dass meine Telefonleitung vom physikalischen
Standpunkt aus gesehen in der Lage ist, die Daten mit 15mbps
durchzuschicken. Es sei aber so, dass ich auch bei abonnierten 15mbps
nicht mit dieser Geschwindigkeit rechnen könne, sondern immer etwas um
die 14mbps geliefert kriegen würde. Der Grund (Zitat Hotline):"Bei der
Datenübermittlung geht Geschwindigkeit verloren."

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise an einen Un-Techniker.

Grüsse
Louis
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Einzel
18/10/2007 - 17:25 | Warnen spam
Louis Noser schrieb am 18.10.2007 15:33:
...
Momentan habe ich einen 5mbps-Zugang abonniert. Messen tue ich immer so
zwischen 3.0 und 4.6mbps (im Schnitt ca. 4.2mbps).


...
Jetzt bietet der Provider einen 15mbps-Zugang an. ...


...
Es sei aber so, dass ich auch bei abonnierten 15mbps
nicht mit dieser Geschwindigkeit rechnen könne, sondern immer etwas um
die 14mbps geliefert kriegen würde. Der Grund (Zitat Hotline):"Bei der
Datenübermittlung geht Geschwindigkeit verloren."

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise an einen Un-Techniker.



IMO hat es die Hotline schon untechnisch genug erklàrt. Ggf. schafft
http://de.wikipedia.org/wiki/Datendurchsatz Aufklàrung?

Brutto- vs. Nettoübertragungsrate. Oder du zàhlst nur die Nutzdaten,
dein Provider alle Daten incl. "Steuerdaten". Also alles was mit
übetragen werden muß (Adressierungsinformationen, Sicherungsdaten usw.)
aber nicht unmittelbar zu deiner Datei (o.à.) gehört.

Eventuell ist es verstàndlicher für den Kunden nur die Nettorate
anzugeben. Z.B. hat mein bis 16Mbit Anschluß momentan lt. Info vom
Router einen Brutto-Downstream vom 17695 kBit/s (17,28Mbit/s) -
zumindest wenn man mit k=2^1024 rechnet.

Brutto vs Netto ist meinerseits nur eine Vermutung, ich kenne die
Schweizer Verhàltnisse nicht, aber es würde passen.

Thomas

Ähnliche fragen