Absicherung von Gleichstromnetzen ?

19/09/2008 - 12:05 von Helmut.Lammertz | Report spam
Für den Neubau eins Leitsystems steht die Frage an, ob
der Ausgang des Gleichrichters (22-30Vdc 250A -- Wird spàter auf ca. 26v
eingestellt)

a allpolig abgesichert
oder
b einpolig abgesichert und die L- Leitung mit PA (Erde) verbunden

werden muß ?

Der Leitsystem Hersteller gibt an, das seine Geràte sowohl erdfrei als
auch erdgebunden betrieben werden können.

Wer weiß was ?

Grüße
HL
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
19/09/2008 - 12:23 | Warnen spam
Helmut.Lammertz schrieb:

Für den Neubau eins Leitsystems steht die Frage an, ob
der Ausgang des Gleichrichters (22-30Vdc 250A -- Wird spàter auf ca. 26v
eingestellt)

a allpolig abgesichert
oder
b einpolig abgesichert und die L- Leitung mit PA (Erde) verbunden



Hallo,

26 V sind ja noch nicht so gefàhrlich, die 250 A sind allerdings nicht ohne.
Bei Wechselstrom mit 230 V gilt erdfrei mit Isolationsüberwachung als
die aufwendigste und sicherste Variante, die aber hier nicht nötig sein
sollte.
Bei 250 A Nennstrom muß man ja mit Kurzschlußströmen von 1 kA und
darüber rechnen, da wird der Brandschutz schon wichtig.

Wie sind denn die sonstigen Randbedingungen?

Bye

Ähnliche fragen