AC 2003 - Kreuztabellenabfrage - Bericht mit variabler Spaltenanzahl

10/08/2008 - 09:35 von Josef Zins | Report spam
Hallo zusammen
ich habe in Access 2003 im FE einen Bericht mit variabler Spaltenanzahl
welcher die Daten aus einer Kreuztabellenabfrage bekommt.
Dazu habe ich 1 Problem und 1 Frage:

1. Problem
Ein Vorlagebericht wird unter neuem Namen kopiert, der kopierte
Bericht wird in der Entwurfsansicht geöffnet, mit den erforderlichen
Feldern befüllt, geschlossen und gespeichert und dann mit
acViewPreview geöffnet.

Der Code dazu:
strRPTBasis = "rpt_Preis_Vorlage_Nachlass"
strDestReport = "-RepPreisspiegel_Projekt"

'Alten Bericht löschen
On Error Resume Next
DoCmd.DeleteObject acReport, strDestReport
On Error GoTo 0

'Bericht von der Vorlage kopieren
DoCmd.CopyObject , strDestReport, acReport, strRPTBasis

'Bericht versteckt in der Entwurfsansicht öffnen
DoCmd.OpenReport strDestReport, acViewDesign, , , acHidden

...Report aufbereiten


DoCmd.Close acReport, strDestReport, acSaveYes

'Bericht anzeigen
DoCmd.OpenReport strDestReport, acViewPreview

Das funktioniert auch alles soweit, jedoch kommt bei Speichern des
Berichtes acSaveYes die Rückfrage, ob der Bericht gespeichert werden
soll. In dieser Rückfrage auch abgefragt, ob das Startformular
gespeichert werden soll. Das ist natürlich nicht gewünscht.
Wie kann ich diese Abfrage verhindern ?

2. Frage
Ist es auch möglich, aus der .mdb des FE eine .mde zu erstellen,
obwohl ja durch die Erstellung des Berichtes zur Laufzeit der FE
immer wieder veràndert wird?
Erste Tests dazu sind nicht wirklich ermutigend.


Danke für die Hilfe und noch einen schönen Sonntag

Grüsse
Josef Zins



Teile dein Wissen mit anderen. Dies ist eine gute Möglichkeit,
Unsterblichkeit zu erlangen (Dalai Lama)
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Möller
10/08/2008 - 10:40 | Warnen spam
Hallo Josef,

Josef Zins schrieb:
ich habe in Access 2003 im FE einen Bericht mit variabler Spaltenanzahl
welcher die Daten aus einer Kreuztabellenabfrage bekommt.
Dazu habe ich 1 Problem und 1 Frage:

1. Problem
Ein Vorlagebericht wird unter neuem Namen kopiert, der kopierte
Bericht wird in der Entwurfsansicht geöffnet, mit den erforderlichen
Feldern befüllt, geschlossen und gespeichert und dann mit
acViewPreview geöffnet.

Der Code dazu:
strRPTBasis = "rpt_Preis_Vorlage_Nachlass"
strDestReport = "-RepPreisspiegel_Projekt"

'Alten Bericht löschen
On Error Resume Next
DoCmd.DeleteObject acReport, strDestReport
On Error GoTo 0

'Bericht von der Vorlage kopieren
DoCmd.CopyObject , strDestReport, acReport, strRPTBasis

'Bericht versteckt in der Entwurfsansicht öffnen
DoCmd.OpenReport strDestReport, acViewDesign, , , acHidden

...Report aufbereiten

DoCmd.Close acReport, strDestReport, acSaveYes

'Bericht anzeigen
DoCmd.OpenReport strDestReport, acViewPreview

Das funktioniert auch alles soweit, jedoch kommt bei Speichern des
Berichtes acSaveYes die Rückfrage, ob der Bericht gespeichert werden
soll. In dieser Rückfrage auch abgefragt, ob das Startformular
gespeichert werden soll. Das ist natürlich nicht gewünscht.
Wie kann ich diese Abfrage verhindern ?

2. Frage
Ist es auch möglich, aus der .mdb des FE eine .mde zu erstellen,
obwohl ja durch die Erstellung des Berichtes zur Laufzeit der FE
immer wieder veràndert wird?
Erste Tests dazu sind nicht wirklich ermutigend.



Du kannst in einer *.mde einen Bericht nicht in der Entwurfsansicht
öffnen. Aus diesem Grund scheidet Dein Vorgehen für einen Einsatz in
einer *.mde aus.

Zum Thema Bericht anpassen: Was machst Du dort genau? Hast Du Dich schon
einmal mit "Fixierten Spaltenüberschriften" in der Kreuztabelle
beschàftigt? Vielleicht wàre das schon eine Lösung für Dein Problem.
Sonst beschreibe bitte genauer was Du da an Anpassungen vornimmst.
Vielleicht findet sich ja ein anderer Weg - ohne den Bericht in der
Entwurfsansicht zu öffnen.

CU
Thomas

Homepage: www.Team-Moeller.de

Ähnliche fragen