Forums Neueste Beiträge
 

Access (2003) Snychronisationspfad löschen per VBA

29/01/2009 - 06:32 von Martin Hockemeyer | Report spam
Moin zusammen,

wie der Titel schon sagt suche ich eine Möglichkeit die (verwaisten)
Synchronisationspfade in einer Access Datenbank zu löschen.

Das einzigste was ich hierzu gefunden hatte war ein Artikel auf den
Supportseiten von Microsoft:
http://support.microsoft.com/kb/164784/de
Dort ist die Lösung den Pfad (ohne Replikat) wiederherzustellen und
dann mit vorhandenem Pfad aber nicht vorhandener DB zu
synchronisieren. Beim nàchsten öffnen wird dann der Pfad aus der
Auswahlliste gelöscht. (Ist der Pfad nicht vorhanden wird der Eintrag
nicht gelöscht)

Das ist nur leider eine unter Umstànden sehr aufwàndige (und unschöne)
Lösung (z.B. wenn ich extra einen Laufwerksbuchstaben àndern muss
dafür o.à.) und ich habe mich gefragt ob es nicht auch gezielter und
kontrollierter geht? Am besten mit VBA.

Vielleicht hat ja jemand eine Anregung?

Liebe Grüße,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Dase
29/01/2009 - 06:54 | Warnen spam
Hallo Martin!

wie der Titel schon sagt suche ich eine Möglichkeit die (verwaisten)
Synchronisationspfade in einer Access Datenbank zu löschen. (...)



Die aus meine Sicht immer noch wichtigste Anlaufstelle für Replikation
mit Access ist die Seite von Michael Kaplan unter
http://www.trigeminal.com/. Dort findest du einige wichtige
Hintergrundinformationen zum doch komplexen Thema.

Zu deinem Anliegen steht dort folgendes:
"ÄRGERNIS #1: Wenn Sie diese Replikate verschieben/kopieren, wird die
Liste der Replikate mit der Zeit immer lànger und Sie werden immer mehr
Replikate z.B. in der Replikatliste im Access-Dropdown-Menü
Extras|Replikation|Jetzt synchronisieren und im Replikations-Manager
sehen. Wenn Sie zwischen zwei Computern hin und her kopieren, dann haben
alle diese falschen Replikate den gleichen Pfad...und sie können sich
evtl. tausende von "c:\foo\bar.mdb"-Replikaten in der Liste einhandeln.
Diese Eintràge wieder loszuwerden ist nicht trivial. Im wesentlichen
markiert Jet den Eintrag nur als gelöscht und gibt diese Info bei
Synchronisierungen an andere Replikate weiter, wenn es zwar den Pfad,
aber nicht die Datei findet... Wenn es also c:\foo\ finden kann, aber
keine bar.mdb darin, wird der Eintrag gelöscht. Wenn Sie das 1000 Mal
machen, werden diese tausend Eintràge gelöscht. Es gibt andere nicht
perfekte Varianten, um die falschen Replikate zu "entfernen", aber die
sind noch weniger effektiv."

Hört sich für mich so an, als wenn es keine einfache Möglichkeit gibt.
Zudem deuten diese verwaisten Pfade auf eine nicht bestimmungsgemàße
Verwendung hin. Schau dir dazu noch einmal das Whitebook zur
Jet-Replikation an, die Links findest du auch bei Michael.

Viele Grüße aus Bremen,
Stefan

Ähnliche fragen