Access 2007: Hohe CPU-Auslastung bei Eingaben per Tastatur

19/06/2009 - 19:52 von Jonny Oschätzky | Report spam
Hallo NG,

Ein Kunde von mir setzt eine auf MS Access basierende Anwendung auf
einem Terminalserver (Server 2003 R2 mit SP2) ein. Es làuft MS Access
2007 SP1 auf dem Server.

Folgendes Problem:

Sobald Eingaben per Tastatur in jener Anwendung getàtigt werden, steigt
die CPU-Auslastung auf dem Terminalclient (!) auf 100%. Der Server hat
so gut wie keine Last dabei. Da der Kunde Thin-Clients einsetzt, wird
der Benutzer durch dieses Verhalten sehr stark ausgebremst.


Nach zahlreichen Tests auf unterschiedlichen Betriebssystemen und mit
verschiedenen Terminalclients bin ich mir nun ziemlich sicher, dass MS
Access 2007 der Verursacher dieses Problems ist.

Folgendes habe ich beobachtet:
Schnelles Tippen in Access 2007 sorgt für hohe CPU-Auslastung, egal auf
welcher Hardware das Ganze làuft. In meiner Testumgebung auf einem Core
2 Duo mit 3GHz wird ein Kern allein durch schnelles Tippen in MS Access
2007 auf bis zu 100% ausgelastet.
Das interessante dabei ist, dass diese CPU-Auslastung immer dort
verursacht wird, wo das Access-Fenster angezeigt wird. In einer
Terminalumgebung habe ich die Last daher auf dem Client, wo ich sie in
der Regel überhaupt nicht gebrauchen kann. Gerade in einer Umgebung mit
leistungsschwachen Thin Clients ist das störend.


Kennt jemand dieses Problem? Über einen Ansatz zur Lösung bzw. einen
Denkanstoß würde ich mich sehr freuen.

Danke und Gruß
Jonny
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Möller
19/06/2009 - 20:31 | Warnen spam
Hallo Jonny,

Jonny Oschàtzky schrieb:
Ein Kunde von mir setzt eine auf MS Access basierende Anwendung auf
einem Terminalserver (Server 2003 R2 mit SP2) ein. Es làuft MS Access
2007 SP1 auf dem Server.

Folgendes Problem:

Sobald Eingaben per Tastatur in jener Anwendung getàtigt werden, steigt
die CPU-Auslastung auf dem Terminalclient (!) auf 100%. Der Server hat
so gut wie keine Last dabei. Da der Kunde Thin-Clients einsetzt, wird
der Benutzer durch dieses Verhalten sehr stark ausgebremst.


Nach zahlreichen Tests auf unterschiedlichen Betriebssystemen und mit
verschiedenen Terminalclients bin ich mir nun ziemlich sicher, dass MS
Access 2007 der Verursacher dieses Problems ist.

Folgendes habe ich beobachtet:
Schnelles Tippen in Access 2007 sorgt für hohe CPU-Auslastung, egal auf
welcher Hardware das Ganze làuft. In meiner Testumgebung auf einem Core
2 Duo mit 3GHz wird ein Kern allein durch schnelles Tippen in MS Access
2007 auf bis zu 100% ausgelastet.
Das interessante dabei ist, dass diese CPU-Auslastung immer dort
verursacht wird, wo das Access-Fenster angezeigt wird. In einer
Terminalumgebung habe ich die Last daher auf dem Client, wo ich sie in
der Regel überhaupt nicht gebrauchen kann. Gerade in einer Umgebung mit
leistungsschwachen Thin Clients ist das störend.


Kennt jemand dieses Problem? Über einen Ansatz zur Lösung bzw. einen
Denkanstoß würde ich mich sehr freuen.



ich arbeite beruflich auch auf einem Terminal-Server. Bei uns ist
allerdings noch Access 2003 installiert.

Das von Dir geschilderte Problem habe ich bisher noch nicht beobachtet.
Auch nicht mit 2007 auf einer lokalen Installation. Ich habe gerade noch
ein bisschen getestet. Mehr als 25 bis in der Spitze 28 %
Prozessorauslastung bekomme ich einfach nicht hin. Bei mir ist
allerdings das SP2 installiert. IMHO solltest Du für einen Test das SP2
installieren.

CU
Thomas

Homepage: www.Team-Moeller.de

Ähnliche fragen