Access-Instanz unkonventionell starten

05/03/2008 - 21:05 von Martin Meyer | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben ein Problem mit einer A03-Anwendung und dem seit A03
eingeführten Makrosicherheit-"Schutzes".
Die Anwendung soll auch bei hoher Sicherheitsstufe lauffàhig sein.

Es gab mehrere Lösungsversuche.
Die naheliegenste Lösung, das Projekt mit unserem Zertifikat zu signieren
ist leider unbrauchbar. Ohne jetzt ins Detail zu gehen, làsst sich
feststellen, dass dies nicht funktioniert weil die Signatur wàrend des
Programmbetriebs immer wieder verworfen wird. Einige Klippen ließen sich
reproduzieren und entsprechend umprogrammieren. An anderen Stellen
verwirft Access die Signatur "grundlos", oder. es bietet sich keine
praktikable Lösung an es so zu programmieren, das es Access's Gnade
findet und die Signatur in Ruhe làsst.
Das ganze Makroschutzkonzept von A03 ist IMHO etwas wenig durchdacht, bzw
nur halbgar implementiert. Dazu passt ins Bild, dass selbst MS bei
bestimmten Problemen etwas hilflos empfiehlt, den Schutz runter zu
setzen :(

Ein anderer Ansatz war, den Nutzer in die Lage zu versetzen, das Projekt
leicht/einfach mit einem eigenen Selfcert-Zertifikat zu signieren. In
diesem Falle wird die Signatur nicht verworfen, da der Nutzer ja die
"Lizenz zum Signieren" onboard hat. Recherchen und auch meine
diesbezügliche Anfrage in dieser NG ("Digitale Signatur Acc03") waren
bislang wenig ergiebig.

Nun bin ich auf Entwickler gestoßen, die offenbar die gleichen Probleme
hatten (haben?).
<http://www.wolf-datavision.de/proje...it.htm>

Die Beschreibung klingt eigentlich genau wie unserer Leidensweg:
"[...] Als Lösung ist die Einführung digitaler VBA-Signaturen der Klasse
2 vorgesehen. Aufgrund Access interner Probleme, die auch nach
monatelanger Rücksprache mit dem Hersteller Microsoft nicht gelöst werden
können, erfolgt eine Konzeptànderung."

Interessant ist aber deren Konzeptànderung:
"Anstelle der geplanten digitalen Signatur wird eine spezielle Startdatei
entwickelt, die in der Lage ist, eine Access-Instanz ohne die störenden
Dialoge zu öffnen, ohne die Sicherheitseintellungen àndern zu müssen."

Ich will natürlich versuchen, ob man dort bereit ist, mir einen kleinen
Tipp zu geben, aber trotzdem die Frage an Euch:

Hat jemand eine Idee, was gemeint sein könnte, eine Access-Instanz mit
Hilfe einer Start-Applikation auf diese spezielle Weise zu öffnen?
Oder in welche Richtung das so gehen könnte ?

TIA & Gruß,
Martin

Bei Antworten per eMail bitte an die Reply-To Adresse senden.
Oder der From-Adresse den String "nospam_" voranstellen.
eMails an die unmodifizierte From-Adresse werden ungelesen geloescht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Doering
06/03/2008 - 02:20 | Warnen spam
Hallo,

Martin Meyer wrote:

wir haben ein Problem mit einer A03-Anwendung und dem seit A03
eingeführten Makrosicherheit-"Schutzes".
Die Anwendung soll auch bei hoher Sicherheitsstufe lauffàhig sein.
[...]
Nun bin ich auf Entwickler gestoßen, die offenbar die gleichen Probleme
hatten (haben?).
<http://www.wolf-datavision.de/proje...it.htm>
[...]
Interessant ist aber deren Konzeptànderung:
"Anstelle der geplanten digitalen Signatur wird eine spezielle Startdatei
entwickelt, die in der Lage ist, eine Access-Instanz ohne die störenden
Dialoge zu öffnen, ohne die Sicherheitseintellungen àndern zu müssen."

Ich will natürlich versuchen, ob man dort bereit ist, mir einen kleinen
Tipp zu geben, aber trotzdem die Frage an Euch:

Hat jemand eine Idee, was gemeint sein könnte, eine Access-Instanz mit
Hilfe einer Start-Applikation auf diese spezielle Weise zu öffnen?
Oder in welche Richtung das so gehen könnte ?



Wohl in diese:

http://www.accessmvp.com/JConrad/ac...urity.html

Punkt 9.

Gruss - Peter

2. SQL Server-Entwickler-Konferenz
Nürnberg, 12./13.4.2008 + 19./20.4.2008
http://www.donkarl.com/SEK

Ähnliche fragen