Access unter Citrix - Probleme beim Komprimieren

22/10/2007 - 23:52 von Andreas Vogt | Report spam
Hallo,
weiss jemand etwas bez. Problemen beim Komprimieren unter Citrix?
Wie funktioniert da die automatische Komprimierung beim Beenden, wenn
ein Client die Anwendung beendet wird auf dem Server dann der
Komprimiervorgang ausgelöst? Oder welche Strategien dazu gibt es? Habe
im Script der AEK9 leider nichts dazu gelesen.

Gruß Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Habermacher
23/10/2007 - 05:54 | Warnen spam
Hallo Andreas

Andreas Vogt wrote:

weiss jemand etwas bez. Problemen beim Komprimieren unter Citrix?
Wie funktioniert da die automatische Komprimierung beim Beenden, wenn
ein Client die Anwendung beendet wird auf dem Server dann der
Komprimiervorgang ausgelöst? Oder welche Strategien dazu gibt es? Habe
im Script der AEK9 leider nichts dazu gelesen.



Komprimieren geht nur, wenn Du exklusiven Zugriff auf die MDB hast.

Wenn Du eine saubere Aufteilung FE/BE (siehe Whitepaper "Betrieb von Access
Anwendungen" im Downloadbereich des www.dbdev.org) vorgenommen hast, welche
auch unter Citrix emfehlenswert ist, dann musst Du eigentlich gar nicht
komprimieren. Die FE sollte ja eigentlich nicht einfach so wachsen und wenn
eine neue Version verfügbar ist, wird automatisch die hoffentlich bereits
komprimierte neue MDB über die alte geschrieben.

Nun wàre also höchstens die Backend, die von Zeit zu Zeit komprimiert werden
sollte und das kannst Du nur machen, wenn diese niemand im Zugriff hat, also
niemand damit arbeitet. Eine Möglichkeit wàre z.B. das beim Hochfahren des
Citrix Servers zu machen, z.B. über JetCompact (gibt's bei Microsoft).

Gruss
Henry


Microsoft MVP Office Access
Keine E-Mails auf Postings in NGs. Danke.
Access FAQ www.donkarl.com

Ähnliche fragen