Achilles: Öl- und Gaskonzerne weltweit unterschätzen finanzielle Risiken durch Zulieferunternehmen

01/06/2015 - 10:02 von Business Wire
Achilles: Öl- und Gaskonzerne weltweit unterschätzen finanzielle Risiken durch Zulieferunternehmen

In einer Zeit radikaler Kostensenkungen verzichten große Öl- und Gasunternehmen rund um den Globus auf grundlegende Maßnahmen, um sich vor einem geschäftlichen Misserfolg ihrer Lieferanten zu schützen. Dies zeigt eine aktuelle Studie.

Ein Viertel der Öl- und Gaskonzerne erklärte, dass es im letzten Jahr zu einer Unterbrechung ihrer Lieferkette aufgrund von finanziellen Problemen ihrer Zulieferer gekommen ist.

Dennoch gestanden 25% der Konzerne ein, vor Erteilung eines Angebots oder Unterzeichnung eines Vertrages keine Berichte über die finanzielle Lage des Hauptauftragnehmers einzuholen. 41% erhebt vor einer möglichen Auftragserteilung keine finanziellen Daten über Lieferanten weiter unten in der Lieferkette.

Ferner verfügt fast ein Drittel der Unternehmen (30%) über keine Richtlinien gegen Bestechung und Korruption für ihre Hauptlieferanten.Jedes fünfte Unternehmen hat keine Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien für Zulieferer unterhalb der obersten Ebene.

Vor diesem Hintergrund hält fast jedes fünfte (19%) Öl- und Gasunternehmen rund um den Globus das eigene Risikomanagement in Verbindung mit Zulieferunternehmen für unzureichend.

Achilles, der Auftraggeber der Marktstudie, unterhält ein Netzwerk von Onlineportalen, die von der globalen Öl- und Gasindustrie genutzt werden, um Informationen über Zulieferunternehmen zu verwalten und Risiken zu senken. Mehr als 20.000 Zulieferer haben Onlineprofile mit geschäftskritischen Informationen einschließlich Compliance-Angaben erstellt, die von mehr als 300 Einkaufsorganisationen der Öl- und Gasindustrie abgerufen werden können.

Die Studie wurde von der unabhängigen Marktforschungsfirma IFF erstellt. IFF führte Telefoninterviews mit 64 Lieferketten-Managern großer Öl- und Gasunternehmen in Großbritannien, den USA, Kanada, Spanien, Brasilien und Skandinavien.

Prüfen Sie die Finanzdaten potenzieller Hauptlieferanten vor einer Ausschreibung oder Auftragsvergabe?

  Ja   Nein   Weiß ich nicht
Weltweit 73 % 25 % 2 %
Großbritannien 64 % 32 % 5 %
USA 55 % 45 % 0 %
Brasilien 86 % 14 % 0 %
Spanien 80 % 20 % 0 %
Skandinavien 92 % 8 % 0 %

Mike Viator, Global Director Öl und Gas bei Achilles, erklärte: „Auf der ganzen Welt stehen Öl- und Gaskonzerne unter Druck, der Senkung von Kosten Vorrang gegenüber der Senkung von Risiken im Zusammenhang mit Zulieferunternehmen einzuräumen. Dies ist eine falsche und kurzsichtige Geschäftspolitik, da, wie aus aktuellen Schlagzeilen hervorgeht, die Kosten der Geschäftstätigkeit mit einem riskanten Zulieferunternehmen astronomische Höhen erreichen kann.“

„Immer mehr Unternehmen müssen mögliche Risiken innerhalb ihrer Lieferkette offenlegen, um ihren Pflichten gegenüber Verbrauchern und Aktionären nachzukommen – so wie es etwa in den USA das Sarbanes-Oxley-Gesetz für börsennotierte Unternehmen vorsieht.“

„Diese Studie legt den Schluss nahe, dass viele Öl- und Gasunternehmen mit dem finanziellen Ausfall eines Zulieferunternehmen konfrontiert sind und dennoch keine angemessenen Due-Diligence-Maßnahmen ergreifen, um ähnliche Fälle künftig zu vermeiden.“

„Unserer Erfahrung nach können Öl- und Gasunternehmen die Risiken in Verbindung mit Zulieferunternehmen am effektivsten bekämpfen, wenn sie zusammenarbeiten und bei allen Auftragnehmern einheitliche Standards anwenden. Als Mitglied eines Netzwerks können Unternehmen den Verwaltungsaufwand der Erhebung, Verwaltung und Aktualisierung von geschäftskritischen Daten über Zulieferunternehmen gemeinsam tragen. Mithilfe präziser Informationen können Einkaufsorganisationen Risiken proaktiv verwalten und mindern.“

Über Achilles – Achilles erstellt und verwaltet ein globales Netzwerk kollaborativer Industrie-Gemeinschaften, über die Handelspartner hochwertige, strukturierte Echtzeitdaten austauschen können. Unter Einsatz von Cloud-basierten Technologien und fundierten Branchenkenntnissen agiert Achilles als unabhängiger Partner und stellt validierte Daten und aussagekräftige Analysen bereit, um Auftraggeber im gesamten Industriesektor in die Lage zu versetzen, Risiken zu erkennen und zu vermeiden, und Auftragnehmern dabei zu helfen, ihre Marktreichweite zu vergrößern. Für das Netzwerk insgesamt können auf diese Weise die Kosten gesenkt und die Compliance verbessert werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Achilles
Susie Carter
Global PR Manager
susie.carter@achilles.com
+44-7827-997497.


Source(s) : Achilles

Schreiben Sie einen Kommentar