Acronis Nit mööglich …

19/10/2015 - 15:49 von J | Report spam
Ich möchte hier nicht den 1023. Thread zum Pro und Wider von Acronis Trueimage
aufmachen.
Aber das folgende ist vielleicht doch von Interesse.
Ich habe bisher immer mit Intel-Rechnern gearbeitet.
MBR und UEFI
Sàmtliche Acronis-Versionen liefen problemlos

Heute wollte ich es auf einem AMD-Rechner ausprobieren (UEFI).
Keine Chance mit den Versionen 2013 bis 2016
Der Laptop wollte mit keiner Boot-CD starten
Fehlermeldungen: Entweder "Loading …." oder "No volumes found"
Offenbar kommt Acronis mit der Hardware nicht zurecht. Da fehlt wohl ein
Treiber.

Wie zu erwarten, ànderte sich auch nichts wenn Acronis auf dem Rechner
installiert war (Windows 7 Pro / 64 bit)

Schließlich muss Acronis ja bei einer Rücksicherung sein eigenes System
booten.

Rechner-Details:
CPU Typ QuadCore AMD A4-6210, 1800 MHz
Motherboard Name Hewlett-Packard HP 355 G2
Motherboard Chipsatz AMD Avalon, AMD K16.3
Arbeitsspeicher 3546 MB
BIOS Typ Insyde (01/05/2015)

Dann ein verstaubtes Acronis 2011 gefunden.
Ergebnis:
Friede, Freude, Eierkuchen
Sachen gibt's

Kennt jemand das Problem mit AMD-Rechnern und gibt es Abhilfe?
(Bitte bleibt beim Thema)

Gruß
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Maass
19/10/2015 - 15:57 | Warnen spam
Am 19.10.2015 um 15:49 schrieb Jürgen Meyer:
Ich möchte hier nicht den 1023. Thread zum Pro und Wider von Acronis Trueimage
aufmachen.
Aber das folgende ist vielleicht doch von Interesse.
Ich habe bisher immer mit Intel-Rechnern gearbeitet.
MBR und UEFI
Sàmtliche Acronis-Versionen liefen problemlos

Heute wollte ich es auf einem AMD-Rechner ausprobieren (UEFI).
Keine Chance mit den Versionen 2013 bis 2016
Der Laptop wollte mit keiner Boot-CD starten
Fehlermeldungen: Entweder "Loading …." oder "No volumes found"
Offenbar kommt Acronis mit der Hardware nicht zurecht. Da fehlt wohl ein
Treiber.

Wie zu erwarten, ànderte sich auch nichts wenn Acronis auf dem Rechner
installiert war (Windows 7 Pro / 64 bit)

Schließlich muss Acronis ja bei einer Rücksicherung sein eigenes System
booten.

Rechner-Details:
CPU Typ QuadCore AMD A4-6210, 1800 MHz
Motherboard Name Hewlett-Packard HP 355 G2
Motherboard Chipsatz AMD Avalon, AMD K16.3
Arbeitsspeicher 3546 MB
BIOS Typ Insyde (01/05/2015)

Dann ein verstaubtes Acronis 2011 gefunden.
Ergebnis:
Friede, Freude, Eierkuchen
Sachen gibt's

Kennt jemand das Problem mit AMD-Rechnern und gibt es Abhilfe?
(Bitte bleibt beim Thema)




Es liegt an dein CD/ DVD Laufwerk, schon mal mit einen USB Stick probiert?

Dieter

P.S. Was ist eine kleine Boot-CD?

Ähnliche fragen