Active Directory blockiert Clients zeitabhänging

17/06/2008 - 22:32 von Frank Guenther | Report spam
Hallo!

Folgendes Problem: Tàglich zur gleichen Zeit werden alle Clients in der
Domàne unertràglich langsam bis hin zum völligen Ausstieg. Ein erneutes Logon
der Clients löst das Problem.

Meine Vermutung ist, dass das Problem irgendwie mit mit den
Systemzeiten/Lokalisierungen zusammen hàngt. Zwar zeigen DC und XPSP2-Clients
die selbe Uhrzeit und die selbe Lokalisation unter den
Zeit/Datum-Einstellungen (GMT +1 Rom, Berlin, Paris etc.), allerdings wird
beim Server bei der gegenwàrtigen Zeitzone beim DC "Mitteleuropàische
Sommerzeit" ausgegeben, bei den Clients "Westeuropàische Normalzeit". Über
die Dropdown-Menüs unter "Zeit und Datum-Eigenschaften" ist dies nicht
anzupassen. Demnach ist der Zeitunterschied +1 Stunde, im AD zur Abmeldung
führt.

Das Problem tritt tàglich gegen 17.00 Uhr auf.

Mein Lösungsansatz ist, nachdem es mir nicht gelungen ist, die Zeitzonen
anzugleichen, den entsprechenden AD Dienst zu verschieben. Wenn eine
entsprechende Prüfung erst gegen 22.00 stattfinden würde, wàre das ja ohne
Auswirkung, da niemand mehr arbeitet, die Clients aus sind und sich am
nàchsten Morgen eh neu anmelden.

Weiß jemand, wie der entsprechende Dienst zu manipulieren ist?

Oder ist meine Theorie völlig abwegig und das Problem anders zu lösen? Für
Hinweise wàre ich sehr dankbar!
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag [MVP]
17/06/2008 - 23:22 | Warnen spam
Frank Guenther schrieb:

Das Problem tritt tàglich gegen 17.00 Uhr auf.



Làuft ein AV-Scanner möglicherweise Amok? Oder ein anderes 3rd Party
Tool? Irgendwelche geplanten Tasks um diese Uhrzeit auf Clients
und/oder Servern? Automatische Updates aktiviert mit einem WSUS im
Netz?

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
GPO's: www.gruppenrichtlinien.de
Gruppenrichtlinien Mailingliste "gpupdate":
http://frickelsoft.net/cms/index.ph...ilingliste

Ähnliche fragen