AD-Controller mit DNS und eine neue IP-Adresse.

23/09/2008 - 12:59 von Le Admin | Report spam
Hallo Leute,

ich möchte gerne einen AD-Controller (Windows 2003 Server R2, SP2) in ein
neues Netzwerk umziehen lassen. Hierfür ist es notwendig, dem System eine
neue IP-Adresse zu geben aus einem anderen Bereich. Gibt es hier irgendwie
Probleme mit dem DNS oder dem AD, wenn der Server plötzlich nicht mehr die
Adresse 192.168.1.x sondern 192.168.10.x hat?

DHCP -Server làuft NICHT auf dem Server, es ist jedoch ein Microsoft
Exchange Server 2003 installiert.

Bezüglich der Clients muss doch eigentlich nichts neu gemacht werden, da in
jeder Outlook Config nicht die IP-Adresse sondern der FQDN hinterlegt ist,
oder liege ich da falsch?

Lieben Dank für die Hilfe

Ben Harper
 

Lesen sie die antworten

#1 Yavor Markov
23/09/2008 - 15:39 | Warnen spam
Hallo,

Uberal wo der DC in den DNS - Zonen Namensserver ist, musst du das aendern,
sowie die HOST(A) Records.
Den Inhalt _mcdcs kannst du loeschen und danach den Anmeldedienst neu
starten, dann wird alles neu erstellt.

Im AD ist alles auf DNS aufgebaut - soweit DNS funktioniert, gibt es im AD
keine Probleme.

PS
Eine System - State Sicherunbg mit NTBackup vorher ist sehr zu empfehlen.

MfG
Yavor

"Le Admin" <leadmin> wrote in message
news:%
Hallo Leute,

ich möchte gerne einen AD-Controller (Windows 2003 Server R2, SP2) in ein
neues Netzwerk umziehen lassen. Hierfür ist es notwendig, dem System eine
neue IP-Adresse zu geben aus einem anderen Bereich. Gibt es hier irgendwie
Probleme mit dem DNS oder dem AD, wenn der Server plötzlich nicht mehr die
Adresse 192.168.1.x sondern 192.168.10.x hat?

DHCP -Server làuft NICHT auf dem Server, es ist jedoch ein Microsoft
Exchange Server 2003 installiert.

Bezüglich der Clients muss doch eigentlich nichts neu gemacht werden, da
in jeder Outlook Config nicht die IP-Adresse sondern der FQDN hinterlegt
ist, oder liege ich da falsch?

Lieben Dank für die Hilfe

Ben Harper

Ähnliche fragen