Ad Vulna

12/10/2013 - 13:20 von Olaf Meltzer | Report spam
Vorausgeschickt: Meine Tablets sind gerootet und AdAway sorgt dafür,
dass ich von Werbung weitestgehend verschont werde.

Nun machte sich aber vor ein paar Tagen erstmals eine für mich neue Form
von aufdringlicher Werbung bemerkbar, die offenbar von AdAway nicht
erfaßt wird: Ganz so, wie z.B. eingehende Emails oder auch Eilmeldungen
des ZDF oder der TAGESSCHAU sich als Einzeiler im Meldungsbereich zeigen
und nach ein paar Sekunden wieder verschwinden, dort aber durch
Aufwischen dieses Bereichs bei Bedarf erreichbar bleiben, so erschien
auf einmal ein Hinweis auf irgendein Spieleportal, dem ich aber
natürlich nicht nachging, sondern einfach beiseite wischte. Gleichzeitig
mit dem Erscheinen der Meldung wurde aber auch ein Icon auf dem
Homescreen plaziert, das zu eben diesem Spieleportal gehört.

Nun las ich gestern bei Heise folgenden Artikel, der mich doch etwas
beunruhigte.

Permalink: http://heise.de/-1977035

Wird das plötzliche Auftauchen der eingangs beschriebenen aufdringlichen
neuen Form von Werbebotschaft etwa von dem im Heise-Artikel mehr
verschleiert als beschriebenen Ad Vulna bewirkt? Oder ist diese Form von
Werbung an sich nichts ungewöhnliches, und Ad Vulna wàre "jetzt nur"(!)
in der Lage, Schwachstellen in dem diese unangenehme Werbeform
ermöglichenden Mechanismus auszunutzen? Das wàre schon schlimm genug.

Gruß -- Olaf Meltzer

Touchlet X2 (FW des X2G), Android 2.2.1 RTM11.4, 32 GB microSD
Touchlet X5.DVB-T, Android 4.0.3 Kernel 3.0.8, 32 GB microSD
Simvalley SP-120 DC, Android 4.1.1 Kernel 3.4.0, 16 GB microSD
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
12/10/2013 - 16:36 | Warnen spam
Am 12.10.2013 13:20 schrieb Olaf Meltzer:
Vorausgeschickt: Meine Tablets sind gerootet und AdAway sorgt dafür,
dass ich von Werbung weitestgehend verschont werde.



Ja, mittlerweile hab ich mein Tablet auch nach dem Handy ebenfalls gerootet.

Hier gilt natürlich das Gleiche wie beim PC und egal, ob unter Windows
oder Linux: einmal irgendwo falsch das root- oder Admin-Passwort
rausgerückt und das System kann schon versaut sein.

Bei Android dagegen wird für root nur kurz abgenickt und es kann bei
jeder App beim ersten Abnicken sogar eingestellt werden, ob die App
zukünftig immer die Vollberechtigung erhàlt.

(Zugegeben: ich hab leider mich noch nicht gekümmert, wie man einer App
die permanente root-Berechtigung wieder entzieht, allerdings sind mir
bisher noch keine Apps negativ aufgefallen, die nachtràglich
restriktiert werden müssen.)

Nun machte sich aber vor ein paar Tagen erstmals eine für mich neue Form
von aufdringlicher Werbung bemerkbar, die offenbar von AdAway nicht
erfaßt wird:[]
Nun las ich gestern bei Heise folgenden Artikel, der mich doch etwas
beunruhigte.



Gut, ist einerseits sicher irgendwo Sauerei.
Andererseits aber bin ich jetzt echt mal richtig gemein und sage, dass
ich das sogar gut finde, dass genau durch eine Werbe-Routine gleich die
volle Malware-Gefahr ausgeht.

Und zwar mit folgender, auch wieder gemeiner Begründung:
mir gehen diese ganzen werbeverseuchten, oben und unten voll mit Werbung
zugebutterten Apps auf den Sack.

Das ganze App-Konzept mit diesem idiotisch zugekleisterten Werbemüll ist
dermassen hohl.

Dann soll man doch bitteschön als App-Entwickler die fairere und
ehrlichere Methode verwenden, wenn man unbedingt Geld mit Apps verdienen
will, dieses mit einer ehrlichen App zu verdienen:
- kostenlose eingeschrànkte Version, die einfach nur weniger kann als
die Vollversion
- zu bezahlende Vollversion mit allen Features.
- dafür komplett keine Werbebanner in allen Versionen und damit
nervfreie UIs.

Diese dàmliche Geblinke und buntige Gegurke in den Kostenlosversionen
ist so blöde, dass einem das voll ankotzt.

Dieses ganze Schrottkonzept gefàllt mir bei Android überhaupt nicht.

Und ich sage auch ganz klar, dass sich das auf lange Sicht auch so nicht
mehr halten wird.

Permalink: http://heise.de/-1977035



Hier ist der Originalartikel:
<http://www.fireeye.com/blog/technic...s.html>

Uwe

Ähnliche fragen