ADC (Audio) -> S/PDIF

03/02/2009 - 15:53 von Sebastian Zuendorf | Report spam
Moin moin,

mir stellt sich schon seit geraumer Zeit die Frage, warum es keine
kàuflichen Kàstchen zur Wandlung von analogem Audio mit Mic- (oder zur
Not auch Line-) Pegel in S/PDIF gibt.
Mittlerweile habe ich zwar sowas gefunden, finde das aber reichtlich
teuer:
<http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...mbo-21>

Gibt es da evtl. von irgendeinem Hersteller eine One-Chip Lösung mit
minimaler externer Beschaltung?
Das Ding sollte idealerweise 16 und 24bit sowie 44.1, 48kHz können.

Zuendi


"Kaffee? Du sagst Kaffee dazu? Das war hochraffiniertes
Industrie-Koffein in einer kandiszuckergepufferten Lösung."

Die Partyband vom Niederrhein: http://www.stimmtso.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
03/02/2009 - 17:50 | Warnen spam
Hallo,

Sebastian Zuendorf wrote:
mir stellt sich schon seit geraumer Zeit die Frage, warum es keine
kàuflichen Kàstchen zur Wandlung von analogem Audio mit Mic- (oder zur
Not auch Line-) Pegel in S/PDIF gibt.
Mittlerweile habe ich zwar sowas gefunden, finde das aber reichtlich
teuer:
<http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...mbo-21>



Ja, das ist so die Preisklasse. Da geht vielleicht nochmal ein Zehner
weniger, aber das war's dann auch.

Gibt es da evtl. von irgendeinem Hersteller eine One-Chip Lösung mit
minimaler externer Beschaltung?



Nicht dass ich wüsste. (aber bei Maxim bestimmt :-)))

Das Ding sollte idealerweise 16 und 24bit sowie 44.1, 48kHz können.



Bedeutet, das Ding braucht auch noch Konfigurationseinstellungen.

Ich frage mich, was der Anwendungszweck sein soll? Warum sollte ich ein
Analoges Signal extern nach SP-DIF wandeln wollen?
Mit einer einfachen DI-Box komme ich schon über handelsübliches
Mikrofonkabel 100 Meter weit, und das in ausgezeichneter Qualitàt.

SP-DIF Eingànge sind ohne World-Clock eher ein Fluch als ein Segen,
sobald man mehr wie einen hat.


Marcel

Ähnliche fragen