Add-ons und andere Hilfsmittel, die man "kennen sollte"?

07/02/2009 - 19:50 von Anton Müller | Report spam
Hallo,

ich dachte mir es wàre mal interessant sich darüber auszutauschen, wer
welche Add-ons (und andere Softwareperlen) kennt, die er für so toll hàlt,
dass er andere von diesem Wissen profitieren können.

Ok - ich fang denn mal an ;-)).

Ich hàtte da folgende folgende Add-on Perlen in der Reihenfolge meiner
Wertschàtzung anzubieten.

1. Wired-Marker
(Ein ganz tolles Programm, um Texte von HTML-Seiten àhnlich einem
Textmarker zu markieren, und zwar unabhàngig davon, ob die Seiten im
Internet oder auf Platte sind. Die Markierungen werden natürlich nicht auf
den Seiten gespeichert, was auf HTML-Seiten im Internet ja auch gar nicht
ginge, sondern das Programm merkt sich ganz einfach, bei welche Dokument wo
welche Markierung gehört. Zudem lassen sich diese Markierungen in einem
hierarchischen Verszeichnissystem ordnen und jeweils mit Kommentaren
versehen. Einfach Genial! Insbesondere wenn man Bücher in HTML liest kann
man sich wichtige Textstellen kennzeichnen und per Mausklick immer wieder
dort hin navigieren.

2. Grab and Drag; Navigation (Scrollen) durch ziehen und greifen wie beim
Acrobat Reader. Besonders nützlich bei großen HTML-Dokumenten, die mit dem
normalen Rollbalken nur umstàndlich zu hàndeln sind.

3. ScrapBook - einfaches Archivieren von Webseiten + kommentierbare
Einfügung von Textmarkierungen

4. Yet Another Smooth Scrolling - damit ist Schluß mit dem Springen des
Textes beim scrollen. Unterschiedliche Profile und viele Einstellungen
können das Scrollverhalten genau auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst
werden. Z.b. kann ich damit eine Webseite auch zu einem langsamen
"Lauftext", der mir das lesen ohne manuelles scrollen ermöglicht.

...ok ansonsten tummeln sich bei mir noch Toolbar Buttons, Tab Control, Tab
Clicking Options, No Script, Colorful Tabs, DownloadHelper und FireFTP in
meinem FF.


An sonstigen Softwareperlen möchte ich der Communitiy (alles für WinXP)
noch empfehlen:

1. Virtual Dimension - imho der beste "Desktopmanager" wo gibt. Es können
beliebig viele virtuelle Desktops angelegt werden, die einzelnen Programme
können einfach auf jeden gewünschten Desktop gezogen werden, und was mir an
dem Programm gegenüber anderen Desktopmanagern besonders positiv
aufgefallen ist, dass es auch die Taskleiste sich dem aktuellen Desktop
anpasst. Nicht so wie bei vielen anderen Desktopmanagern, bei denen man
zwar nach dem Wechsel auf einen neuen virt. Desktop zwar einen leeren
Desktop hat, jedoch in der Taskleiste weiterhin das Tohuwabou der vielen
offenen Fenster und Programme herrscht. Dazu bietet es noch ein frei
konfigurierbares Übersichtsfenster an, welches man als "Schnappleiste"
irgendwo an einen Rand klatschen kann, wo es am wenigsten stört, welches
einem eine gute Übericht gibt, in welchem Desktop sich gerade welche
Programme oder Fenster tummeln. Auch kann in diesem Überischtsfenster die
Programme und Fenster mit Drag&Drop auf den gewünschten Desktop ziehen.
Einzigste Macke bei dem Programm - es dauert eine gewisse Zeit, bis man dem
Programm beigebracht hat, dass es seine Konfiguration so beibehàlt, wie man
das möchte...wenn man das aber mal geschafft hat ist das Prog einfach
suuuper... (na ja, müsst ihr selbst ausprobieren...).

2. ac'tivAid - das ist eine von der c't entwickelte eierlegende
Wollmilchsau, die viele verschieden Hilfsprogramme einschließt. Hier nutze
ich im wesentlichen nur das Leselinieal, welches besonders beim Lesen von
Texten mit langen Zeilen ein hervorragende Unterstützung darstellt. Ebenso
ganz nett finde ich den darin enthaltenen Sprachübersetzer, der per
shortcut mal schnell ein englichses Wort übersetzen kann. (Zu den vielen
anderen Funktionen kann ich nix sagen, weil da nix dabei war, was mich
begeisterte oder überzeugte...)

3. DM2 - endlich bleben die Fenster "OnTop", wenn man das will..

4. WinDirStat - auf einfache weise Platzverschwender auf der FP ausmachen

5. Q-Dir - 4-Fachdateimanager, jeweils mit eigenem Baum einstellbar, wenn
es darum geht, mal wieder aufzuràumen ;-)

6. anote.exe - für die schnelle Notiz zwischendurch, làßt sich ohne
störenden Rànder sehr klein zusammenfalten, und bleibt auf Wunsch auch
On-Top.

ok, das wàren so meine "Geheimtipps". Bin neugierig, welche
Softwareperlen man bei euch entdeken kann.

Ha - einen hab ich noch.

CursorXP - damit kann man endlich am Cursor selbst sehen, ob die Maustaste
nun pressed oder released ist. Besonders parktisch bei der Verwendung von
Touchpads, wenn man die so einstellt, dass die Maustaste beim ziehen oder
làngeren drücken pressed bleibt.

Anton
 

Lesen sie die antworten

#1 against-spam
07/02/2009 - 21:36 | Warnen spam
Anton Müller wrote:

ich dachte mir es wàre mal interessant sich darüber auszutauschen, wer
welche Add-ons (und andere Softwareperlen) kennt, die er für so toll hàlt,
dass er andere von diesem Wissen profitieren können.



AdBlock Plus, oder schaust Du gerne Reklame an?

Rainer

Ähnliche fragen