ADF4153 PLL: Charge Pump Three-State?

09/01/2009 - 16:08 von Michael Eggert | Report spam
Moin!

Da von AD bislang leider keine Antwort kam, wollte ich hier mal fragen,
ob sich vielleicht jemand mit deren PLL-ICs auskennt. Der ADF4153 hat
ein Register-Bit "RF Charge Pump Three-State", dazu steht im Datenblatt
http://www.analog.com/static/import...DF4153.pdf

| DB3 puts the charge pump into three-state mode when programmed to 1.
| It should be set to 0 for normal operation.

Das verstehe ich nicht, denn die Funktion der Stromquelle würde ich so
oder so als three-state betrachten: Strom raus, Strom rein, kein Strom.
Was meinen die also damit?

- Benutzen die "three-state" als Synonym für "high impedance"?
- Oder schalten die wahlweise eine übliche three-state _Spannungs_quelle
auf den Ausgang, zu welchem Zweck auch immer?
- Oder ist gar was ganz anderes gemeint?

Für sachdienliche Hinweise dankbar,
Gruß,
Michael.
 

Lesen sie die antworten

#1 acher
09/01/2009 - 17:16 | Warnen spam
Michael Eggert writes:
Moin!

Da von AD bislang leider keine Antwort kam, wollte ich hier mal fragen,
ob sich vielleicht jemand mit deren PLL-ICs auskennt. Der ADF4153 hat
ein Register-Bit "RF Charge Pump Three-State", dazu steht im Datenblatt
http://www.analog.com/static/import...DF4153.pdf

| DB3 puts the charge pump into three-state mode when programmed to 1.
| It should be set to 0 for normal operation.

Das verstehe ich nicht, denn die Funktion der Stromquelle würde ich so
oder so als three-state betrachten: Strom raus, Strom rein, kein Strom.
Was meinen die also damit?



IMO dass "jemand" extern am VCO drehen kann, ohne mit dem Phasedetektor zu
kollidieren. Für Sweeps oder sowas.


Georg Acher,
http://www.lrr.in.tum.de/~acher
"Oh no, not again !" The bowl of petunias

Ähnliche fragen