ADHOC-Probleme unter XP - wie macht man es richtig?

06/11/2009 - 21:02 von Fritz Mueller | Report spam
Hi,

mein ADHOC macht mich krank <g>

Gegeben sind 2 Laptops (XP-SP3) mit WLAN. Beide funktionieren im
Heimnetzwerk und anderswo bezüglich WLAN-Verbindung einwandfrei.

Jetzt wollte ich für einen besonderen Zweck beide ADHOC verbinden.
Also x Internetseiten gelesen wie man so was macht. Scheint ja trotz
unzàhliger und teils gravierend verschiedener Beschreibungen ganz easy
zu sein.

Habe also zuerst bei einem Laptop mit dem Atheros-Client die
Funktionalitàt ADHOC mit der SSID "testrechner" eingestellt und
aktiviert.

Dann habe ich am anderen Laptop unter "verfügbare Netzwerke"
nachgeschaut. Laptop 1 war zunàchst nicht zu sehen. Laptop 1 stand
laut Status unter "nicht verbunden" und "nicht aktiviert". Habe dann
das Profil testhalber wieder auf mein Heimnetz gestellt und nach der
Anmeldung zurück auf ADHOC. Und siehe da - plötzlich tauchte das
ADHOC-WLAN "Testrechner" vom Lappi 1 in der Liste der verfügbaren
Netzwerke auf Lappi 2 auf. Also technisch bis hier alles ok. Habe dann
Lappi 2 an das ADHOC verbunden. Das klappte auch sofort. Beide Rechner
konnten gegenseitig aufeinander zugreifen. D.h. die freigegeben
Verzeichnisse waren zu sehen und im Zugriff. Das war's dachte ich.

Nach ein paar Sekunden allerdings war die Verbindung wieder getrennt.
Laptop 2 stand auf "Netzwerkadresse beziehen" - dann wieder verbunden.
Trotzdem keine Verbindung. Laptop 1 war dann wieder "nicht verbunden".
Habe da also das Profil kurz gewechselt und wieder zurück auf ADHOC.
Wieder war kurz eine Verbindung möglich. Unter IP-CONFIG war eine IP
169. vergeben. Dann plötzlich wieder alles auf 0.0.0.0

Und so drehe ich mich im Kreis. Ab und zu bekomme ich mal kurz eine
Verbindung, die aber in ein paar Sekunden wieder irgendwie abreisst.
Die Lappis sind in 2 Meter Abstand! - also volle Feldstàrke. Kein
anderes WLAN auf dem Kanal.

So wie ich es sehe, reicht es prinzipiell, wenn ich einen Rechner als
ADHOC einstelle. Der andere Rechner kann ganz normal bleiben wie wenn
er an einem Router ist. Man muss nur das andere WLAN anwàhlen.

Ist das soweit ok?

Der Rechner, auf dem ich ADHOC aktiviere, startet das "Senden" aber
nur wenn mindestens ein anderer Rechner mit aktivem WLAN in der Nàhe
ist. Ist das normal?

Beide Rechner gehen auf "verbunden", auch wenn verschiedene
Arbeitsgruppen definiert sind. Sie können dann allerdings nicht über
den Explorer aufeinander zugreifen. Das geht erst, wenn beide in der
gleichen Arbeitsgruppe sind und unter "Netzwerkumgebung" auftauchen.

Also grundsàtzlich: Ist es richtig, daß nur ein Rechner als ADHOC
deklariert wird? Und damit die Adressen vergibt.

Was geht hier sonst eventuell falsch? Wie schon gesagt, beide Rechner
können über WLAN mit jedem WLAN-Router fehlerfrei arbeiten.
Hardwareprobleme dürften also keine vorhanden sein.

Wie làuft das denn so in der Praxis? Angenommen eine Gruppe Leute mit
WLAN-Lappis trifft sich und will sich miteinander verbinden. So daß
jeder auf Jedermanns freigegebene Ressourcen zugreifen kann. Reicht es
einen Rechnern als ADHOC zu deklarieren, der dann praktisch "CHEF"
ist? Müssen alle in der gleichen Arbeitsgruppe sein? Was passiert wenn
der CHEF die Gruppe verlàsst. Bricht dann das ADHOC-Netz zusammen?

Hat vielleicht jemand mal ein paar Tips dazu?


Wahlergebnis: Ich bin unschuldig!
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Fischer
07/11/2009 - 20:49 | Warnen spam
Fritz Mueller schrieb:

Ich hab auch mal versucht, einen WLAN-Accesspoint mit meheren Rechnern
zu verbinden. Hat irgendwie nicht geklappt. Mal fanden sich die einen,
mal die anderen. Ich vermute, daß die Sticks verschiedener Hersteller
sich nicht immer korrekt verstehen.

Henning

Ähnliche fragen