ADP-Frontend hängt sich auf bei Pivot-Tabelle (Form)

06/06/2008 - 10:35 von Jan Setzer | Report spam
Hallo Newsgroup,
ich habe ein ganz merkwürdiges Verhalten bei Pivot-Abfragen in einem
ADP-Projekt und weiß im Moment nicht weiter:

Verhalten 1: Anzeige der Pivot-Tabelle (Form)
Eine Abfrage, die ca. 1.100 Datensàtze und 10 Felder zurück liefert hàngt
sich bei bestimmten Benutzern auf deren Arbeitzplàtzen auf.
Bei anderen Benutzern auf anderen Arbeitsplàtzen funktioniert es
(nach ca. 50 Sekunden Laufzeit).

Verhalten 2: Verschieben von Dimensionen
Sofern der erste Schritt (Anzeige der Pivot-Tabelle) funktioniert hat, kommt
es unregelmàßig vor, dass das Verschieben von Dimensionen zum Aufhàngen führt
(Verschieben aus dem Seiten-Bereich in den Zeilen-Bereich).

Verhalten 3: Nach erstem Fehler geht nichts mehr.
Nachdem es einmal zu einem der oben genannten Fehler gekommen ist, geht es
mit diesem Benutzer auf dieser Maschine gar nicht mehr. Selbst wenn zuvor
noch das Anzeigen möglich war - danach ist nicht einmal mehr dies möglich.

Architektur:
Serverseitig: MSDE (SQL Server 2000)
Clientseitig: ADP-Datei

Hintergrund-Beobachtungen:
Nach dem Start von Access erscheinen im Temp-Verzeichnis (%TEMP%) ~*.tmp
Dateien. Das ist in Ordnung so. Diese werden nach dem Beenden von Access
automatisch gelöscht.
Nach dem Start der Pivot-Tabelle (Form) geht die Prozessor-Last auf dem
Server ganz kurzzeitig hoch, anschließend die Netzwerklast. Dies ist aber
alles im Millisekunden-Bereich, so dass ich hier keinen Flaschenhals vermute.
Danach liegt in %TEMP% eine vollstàndige *.cub Datei.
Diese cub-Datei kann ich (wàhrend Access schon hàngt) in Excel öffnen. Alle
Felder und alle Datensàtze sind schon darin vorhanden. Das Pivotieren
funktioniert in Excel ohne Probleme. Die cub-Datei ist nur etwa 100K groß, so
dass ich auch hier keinen Flaschenhals vermute. Die Daten scheinen also
vollstàndig selektiert und zum Client übertragen worden zu sein.
Die Prozessor-Last geht beim Client dann auf 100% hoch. Der Bildschirm
refreshed sich nicht mehr, man kann "stehen gebliebene" Bildschirmbereiche im
Access-Client sehen. Die Anzeige der Pivor-Form kommt zu keinem Ende. Wir
haben bereits über eine Stunde gewartet in der Hoffnung, dass der Prozess
noch zu einem Ende kommt. Die Clients sind 2-Prozessoren Maschinen mit
ausreichend RAM. Es scheint am RAM nicht zu liegen, denn teilweise
funktioniert es bereits auf 512MB RAM Maschinen, teilweise funktioniert es
nicht auf 2GB RAM Maschinen.

Noch eine weitere Infomation, die vielleicht weiter helfen könnte: Die
Benutzer haben serverseitige Profile. Nachdem einer der oben genannten Fehler
einmal aufgetreten ist, geht es auf derselben Maschine - wie gesagt -
garnicht mehr. Meldet sich der User dort ab (Profil wird mit Server
synchronisiert) und meldet er sich an einer anderen Maschine an (Profil wird
mit Server synchronisiert) geht es auch dort nicht mehr (obwohl es vor dem
erstmaligen Aufhàngen noch ging).

Ich weiß hier nicht weiter. Hat einer von Euch dieses Verhalten auch schon
einmal erlebt? Ich bin sehr dankbar für jegliche Art der Unterstützung oder
Hinweise, worauf ich noch mal schauen sollte!!!

Vielen Dank im Voraus!
Gruß aus dem Hohen Norden,
Jan Setzer
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Volke
06/06/2008 - 11:44 | Warnen spam
Hallo Jan

Hallo Newsgroup,
ich habe ein ganz merkwürdiges Verhalten bei Pivot-Abfragen in einem
ADP-Projekt und weiß im Moment nicht weiter:

Verhalten 1: Anzeige der Pivot-Tabelle (Form)
Eine Abfrage, die ca. 1.100 Datensàtze und 10 Felder zurück liefert hàngt
sich bei bestimmten Benutzern auf deren Arbeitzplàtzen auf.
Bei anderen Benutzern auf anderen Arbeitsplàtzen funktioniert es
(nach ca. 50 Sekunden Laufzeit).

Verhalten 2: Verschieben von Dimensionen
Sofern der erste Schritt (Anzeige der Pivot-Tabelle) funktioniert hat,
kommt
es unregelmàßig vor, dass das Verschieben von Dimensionen zum Aufhàngen
führt
(Verschieben aus dem Seiten-Bereich in den Zeilen-Bereich).

Verhalten 3: Nach erstem Fehler geht nichts mehr.
Nachdem es einmal zu einem der oben genannten Fehler gekommen ist, geht
es
mit diesem Benutzer auf dieser Maschine gar nicht mehr. Selbst wenn zuvor
noch das Anzeigen möglich war - danach ist nicht einmal mehr dies
möglich.

Architektur:
Serverseitig: MSDE (SQL Server 2000)
Clientseitig: ADP-Datei



überprüf doch mal an den einzelen Plàtzen
Extras
Optionen
Register Weitere
OLE/DDE-Timeout(s):

sollte bei allen auf 300 stehen.

HTH Jürgen

Ähnliche fragen