ADPREP Schemaupdate schlägt bei V 30 fehl (WindowsServices for UNIX waren installiert)

13/03/2008 - 15:23 von André Pareigat | Report spam
Hallo,

ich habe eine Windows 2000 Domàne mit Exchange 2000 Server und möchte in
diese nun einen Windows 2003 R2 DC einbinden.
Es wurde irgendwann schon einmal ein Schemaupdate durch die Installtion
der Windows Services for UNIX durchgeführt allerdings habe ich das
Hotfix aus dem KB Artikel Q325379(bzw. die Renameattribute.exe aus
diesem)ausgeführt.

Desweitern wurde das Script inetorgfix.ldp ausgefühert.

Dennoch schlàgt das Schemaupdate mit ADPPREP bei Sprung auf Version 31
fehl. Die FM aus dem ldif.log lautet:

85: CN=IpProtocol,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz
Entry DN: CN=IpProtocol,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz
Fehler in Zeile 1327: Ausführung verweigert
Serverseitiger Fehler: "Die Schemaaktualisierung ist fehlgeschlagen:
Attribut in "may-contain" ist nicht vorhanden."
84 Eintràge wurden einwandfrei geàndert.
Fehler im Programm

Allerdings gibt es im schema garkeine Klasse IpProtocol unter diesem
Pfad. Es gibt dort nur IpProtocolNumber.

Das Adprep.log lautet:


[Benutzeraktion]

Wenn ALLE vorhandenen Windows 2000-Dom„nencontroller dieser Anforderung
entsprechen, geben Sie C ein und drcken dann die Eingabetaste, um den
Vorgang fortzusetzen. Drcken Sie andernfalls eine beliebige Taste,
und drcken Sie dann die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen.



Adprep war im Begriff, die folgenden LDAP-API aufzurufen.
ldap_search_s(). Der Basiseintrag, mit dem die Suche begonnen wird, ist
CN=UID,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz.



LDAP API ldap_search_s() fertig gestellt, Rckgabecode ist 0x0



Adprep hat erfolgreich ermittelt, ob Microsoft Windows Services for UNIX
(SFU) installiert ist. Wenn Adprep SFU ermittelt hat, wurde auch
berprft, ob Microsoft-Hotfix Q293783 fr SFU angewendet wurde.



Adprep konnte das Schema auf dem Schemamaster nicht aktualisieren.

[Status/Folgen]

Das Schema wird nicht im ursprnglichen Zustand wiederhergestellt.

[Benutzeraktion]

Detailliertere Informationen finden Sie in der Protokolldatei "Ldif.log"
im Verzeichnis "C:\WINNT\system32\debug\adprep\logs\20080313120426".



Adprep legt den Wert von Registrierungsschlssel
System\CurrentControlSet\Services\NTDS\Parameters\Schema Update Allowed
auf 1 fest



Adprep konnte die gesamtstrukturweiten Informationen nicht aktualisieren.

[Status/Folgen]

Adprep ben”tigt Zugriff auf die vorhandenen gesamtstrukturweiten
Informationen vom Schemamaster, um diesen Vorgang abzuschlieáen.

[Benutzeraktion]

Weitere Informationen finden Sie in der Protokolldatei, "Adprep.log", im
Verzeichnis "C:\WINNT\system32\debug\adprep\logs\20080313120426".


Wàre Klasse wenn irgendjemand da noch Lösungsansàtze hàtte.
 

Lesen sie die antworten

#1 André Pareigat
20/03/2008 - 14:26 | Warnen spam
André Pareigat schrieb:
Hallo,

ich habe eine Windows 2000 Domàne mit Exchange 2000 Server und möchte in
diese nun einen Windows 2003 R2 DC einbinden.
Es wurde irgendwann schon einmal ein Schemaupdate durch die Installtion
der Windows Services for UNIX durchgeführt allerdings habe ich das
Hotfix aus dem KB Artikel Q325379(bzw. die Renameattribute.exe aus
diesem)ausgeführt.

Desweitern wurde das Script inetorgfix.ldp ausgefühert.

Dennoch schlàgt das Schemaupdate mit ADPPREP bei Sprung auf Version 31
fehl. Die FM aus dem ldif.log lautet:

85: CN=IpProtocol,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz
Entry DN: CN=IpProtocol,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz
Fehler in Zeile 1327: Ausführung verweigert
Serverseitiger Fehler: "Die Schemaaktualisierung ist fehlgeschlagen:
Attribut in "may-contain" ist nicht vorhanden."
84 Eintràge wurden einwandfrei geàndert.
Fehler im Programm

Allerdings gibt es im schema garkeine Klasse IpProtocol unter diesem
Pfad. Es gibt dort nur IpProtocolNumber.

Das Adprep.log lautet:


[Benutzeraktion]

Wenn ALLE vorhandenen Windows 2000-Dom„nencontroller dieser Anforderung
entsprechen, geben Sie C ein und drcken dann die Eingabetaste, um den
Vorgang fortzusetzen. Drcken Sie andernfalls eine beliebige Taste,
und drcken Sie dann die Eingabetaste, um den Vorgang abzubrechen.



Adprep war im Begriff, die folgenden LDAP-API aufzurufen.
ldap_search_s(). Der Basiseintrag, mit dem die Suche begonnen wird, ist
CN=UID,CN=Schema,CN=Configuration,DC=3m5,DC=netz.



LDAP API ldap_search_s() fertig gestellt, Rckgabecode ist 0x0



Adprep hat erfolgreich ermittelt, ob Microsoft Windows Services for UNIX
(SFU) installiert ist. Wenn Adprep SFU ermittelt hat, wurde auch
berprft, ob Microsoft-Hotfix Q293783 fr SFU angewendet wurde.



Adprep konnte das Schema auf dem Schemamaster nicht aktualisieren.

[Status/Folgen]

Das Schema wird nicht im ursprnglichen Zustand wiederhergestellt.

[Benutzeraktion]

Detailliertere Informationen finden Sie in der Protokolldatei "Ldif.log"
im Verzeichnis "C:\WINNT\system32\debug\adprep\logs\20080313120426".



Adprep legt den Wert von Registrierungsschlssel
System\CurrentControlSet\Services\NTDS\Parameters\Schema Update Allowed
auf 1 fest



Adprep konnte die gesamtstrukturweiten Informationen nicht aktualisieren.

[Status/Folgen]

Adprep ben”tigt Zugriff auf die vorhandenen gesamtstrukturweiten
Informationen vom Schemamaster, um diesen Vorgang abzuschlieáen.

[Benutzeraktion]

Weitere Informationen finden Sie in der Protokolldatei, "Adprep.log", im
Verzeichnis "C:\WINNT\system32\debug\adprep\logs\20080313120426".


Wàre Klasse wenn irgendjemand da noch Lösungsansàtze hàtte.



Hallo,

das Problem wurde durch "hàndisches" anpassen des AD-Schemas gelöst.
Schuld waren die SFU.

Ähnliche fragen