Adresszeile wird als Balken dargestellt

09/11/2014 - 18:46 von Andreas Quast | Report spam
auf einem schmalbrüstigen notebook mit intel onboard graphik stellt FF
unter xubuntu die Adresszeile als (unlesbaren) Balken dar. Dieses
Verhalten gibt es nur beim FF und nur in der Adressszeile.

Andere identisch konfigurierte notebooks zeigen ordnungsgemàß die Zeilen
der URL. Forenrecherchen habe bisher absolut nicht erbracht.

Hat jmd. von Euch so etwas schon beobachtet oder gar gelöst?

strg+a làsst die Blöcke im weiß verschwinden, mit strg+c kann man den
Inhalt aber kopieren und die URL in andere Dokumente einfügen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Zilian
09/11/2014 - 19:22 | Warnen spam
Andreas Quast schrieb am 09.11.2014 um 18:46 Uhr:

auf einem schmalbrüstigen notebook mit intel onboard graphik stellt FF
unter xubuntu die Adresszeile als (unlesbaren) Balken dar. Dieses
Verhalten gibt es nur beim FF und nur in der Adressszeile.

Andere identisch konfigurierte notebooks zeigen ordnungsgemàß die Zeilen
der URL. Forenrecherchen habe bisher absolut nicht erbracht.

Hat jmd. von Euch so etwas schon beobachtet oder gar gelöst?



Ein Screenshot wàre hilfreich. Ist das auch im abgesicherten Modus von
Fx so? Welche Erweiterungen hast Du installiert?

und wech
Ralf
ERROR: Coffeepot not found - Operator halted.

Ähnliche fragen