ADS Vortrag München am 30.Juni

25/05/2009 - 18:38 von Jürgen Wondzinski | Report spam
Vorankündigung:

Am übernàchsten FoxPro-Stammtisch am 30.Juni haben wir einen Sondervortrag,
der für jeden interessant sein sollte, der vom "üblichen" DBF-Dateiformat
auf SQL migrieren möchte/muss; egal ob das dann parallel noch mit einer
Umstellung der Programmiersprache einhergehen sollte:

DBF Zugriff unter Client/Server mit ADS
=Für den Visual FoxPro-Entwickler stellt sich die Frage, ob und wann auf
Client/Server umgestellt werden soll. Auf dem Markt gibt es dazu viele
Optionen und in Bezug auf Visual FoxPro kommt hierbei immer wieder der
SQL-Server von Microsoft zum Einsatz. Diese Migration beinhaltet auch eine
Migration der Daten und verhindert somit den Einsatz von Anwendungen, welche
zu diesem Zeitpunkt noch nicht umgestellt wurden. Allerdings gibt es auch
Alternativen. Eine elegante Alternative stellt der Advantage Database Server
(ADS) von Sybase iAnywhere dar, der die Möglichkeit bietet, weiterhin auf
die bestehenden DBF Daten unter Client/Server zuzugreifen. Advantage ist
hochperformant, kostengünstig, da es keinerlei Administrations- oder
Wartungsaufwand verursacht, und gibt dem Anwendungsentwickler mit seiner
Multi-Plattform Unterstützung (MS Windows, Linux, Novell) jede Flexibilitàt,
um einem màchtigen RDBMS gerecht zu werden.
ADS bietet neben nativer DBF Unterstützung weitere einzigartige Features wie
Wegfall der Tabellenbegrenzung von 2 GB, schnelle Volltextsuche,
Replikation, Verschlüsselung der Daten sowie Transaktions-Verarbeitung. Dank
des OLE DB Providers und des ODBC Treibers làsst sich der ADS auch unter
Visual FoxPro 9.0 ansprechen und offeriert somit nicht nur den
mengenbasierten (SQL), sondern auch - so wie es der FoxPro-Entwickler
gewohnt ist - navigierenden Zugriff (skip, go top, go bottom).
In dieser Session werden die Werkzeuge aufgezeigt, die Visual FoxPro
Entwicklern eine einfache Migration auf Client/Server ermöglichen.

Weiterführende Links zum Advantage Database Server:
http://www.Sybase.com/foxpro
http://www.AdvantageDatabase.com
http://portal.dfpug.de/dFPUG/Dokume...DS_GER.pdf

ADS ist eine geniale Möglichkeit, einen Parallelbetrieb der bestehenden
Applikationen mit normalen USE etc und zusàtzlich schon neue Module (egal ob
diese in VFP, NET, DELPHI etc geschrieben sind) über OLEDB oder ODBC auf den
selben Datenbestand gleichzeitig zu fahren.
Dadurch entfàllt eines der schlimmsten Probleme der Migration: Die
Umstellung der gesamten Applikation und der Daten am Tag x (bzw Wochenende).


Ich würde mich über ein zahlreiches Erscheinen freuen, damit sich die
Anreise des Sprechers auch lohnt. Bitte auch an Kollegen weitersagen! Als
Lohn winken u.a. auch Freilizenzen etc.


wOOdy
Visual FoxPro Technologieberater
Geschàftsführung ProLib Tools GmbH
Microsoft "Most Valuable Professional" seit 1996



"*Žš)
ž.·Žž.·*Žš) ž.·*š)
(ž.·Ž. (ž.·` *
.·`.Visual FoxPro: It's magic !
(ž.·``··*
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Wondzinski
22/06/2009 - 13:21 | Warnen spam
Hier nochmal die Erinnerung an diesen Vortrag:


Am nàchsten FoxPro-Stammtisch am 30.Juni haben wir einen Sondervortrag, der
für jeden interessant sein sollte, der vom "üblichen" DBF-Dateiformat auf
SQL migrieren möchte/muss; egal ob das dann parallel noch mit einer
Umstellung der Programmiersprache einhergehen sollte:

DBF Zugriff unter Client/Server mit ADS
=Für den Visual FoxPro-Entwickler stellt sich die Frage, ob und wann auf
Client/Server umgestellt werden soll. Auf dem Markt gibt es dazu viele
Optionen und in Bezug auf Visual FoxPro kommt hierbei immer wieder der
SQL-Server von Microsoft zum Einsatz. Diese Migration beinhaltet auch eine
Migration der Daten und verhindert somit den Einsatz von Anwendungen, welche
zu diesem Zeitpunkt noch nicht umgestellt wurden. Allerdings gibt es auch
Alternativen. Eine elegante Alternative stellt der Advantage Database Server
(ADS) von Sybase iAnywhere dar, der die Möglichkeit bietet, weiterhin auf
die bestehenden DBF Daten unter Client/Server zuzugreifen. Advantage ist
hochperformant, kostengünstig, da es keinerlei Administrations- oder
Wartungsaufwand verursacht, und gibt dem Anwendungsentwickler mit seiner
Multi-Plattform Unterstützung (MS Windows, Linux, Novell) jede Flexibilitàt,
um einem màchtigen RDBMS gerecht zu werden.
ADS bietet neben nativer DBF Unterstützung weitere einzigartige Features wie
Wegfall der Tabellenbegrenzung von 2 GB, schnelle Volltextsuche,
Replikation, Verschlüsselung der Daten sowie Transaktions-Verarbeitung. Dank
des OLE DB Providers und des ODBC Treibers làsst sich der ADS auch unter
Visual FoxPro 9.0 ansprechen und offeriert somit nicht nur den
mengenbasierten (SQL), sondern auch - so wie es der FoxPro-Entwickler
gewohnt ist - navigierenden Zugriff (skip, go top, go bottom).
In dieser Session werden die Werkzeuge aufgezeigt, die Visual FoxPro
Entwicklern eine einfache Migration auf Client/Server ermöglichen.

Weiterführende Links zum Advantage Database Server:
http://www.Sybase.com/foxpro
http://www.AdvantageDatabase.com
http://portal.dfpug.de/dFPUG/Dokume...DS_GER.pdf

ADS ist eine geniale Möglichkeit, einen Parallelbetrieb der bestehenden
Applikationen mit normalen USE etc und zusàtzlich schon neue Module (egal ob
diese in VFP, NET, DELPHI etc geschrieben sind) über OLEDB oder ODBC auf
den selben Datenbestand gleichzeitig zu fahren.
Dadurch entfàllt eines der schlimmsten Probleme der Migration: Die
Umstellung der gesamten Applikation und der Daten am Tag x (bzw Wochenende).


Ich würde mich über ein zahlreiches Erscheinen freuen, damit sich die
Anreise des Sprechers auch lohnt. Bitte auch an Kollegen weitersagen! Als
Lohn winken u.a. auch Freilizenzen etc.


wOOdy
Visual FoxPro Technologieberater
Geschàftsführung ProLib Tools GmbH
Microsoft "Most Valuable Professional" seit 1996



"*Žš)
ž.·Žž.·*Žš) ž.·*š)
(ž.·Ž. (ž.·` *
.·`.Visual FoxPro: It's magic !
(ž.·``··*

Ähnliche fragen