ADSL/VDSL-Management-Verbindungen

22/09/2014 - 14:20 von Ralph Aichinger | Report spam
Scheinbar haben (und vermutlich nicht nur in Österreich)
ADSL bzw. VDSL-Verbindungen "unter" oder "neben" der
eigentlichen Datenverbindung noch eine Managementverbindung,
die quasi "out of band" funktioniert und über die der
Dienstleister von außen ins Modem einsteigen kann bzw.
das Modem umkonfigurieren, auch wenn auf der außen sichtbaren
vom Nutzer verwendeten IP keine Zugangsmöglichkeit besteht.

Bei mir (angebunden über einen Reseller von A1 per VDSL)
sieht das folgendermaßen aus[1] (in der seltsamen Syntax
des Technicolor "Modems", wobei die eigentliche Datenverbindung
(per PPPoE abgewickelt) nicht aufscheint, da sie auf einem
anderen Geràt terminiert.

CP1417CZ0CE[ip]=>iplist
Flags legend: [P]referred primar[Y] [R]oute [H]ost route d[E]precated [I]nvalid
[T]entative d[U]plicated [A]nycast auto[C]onf [D]ynamic [O]perational
Prefix Interface Type Flags Remote IP
10.215.15.34/24 vMGMT Ethernet ..RH..DO
10.0.0.138/24 LocalNetwork Ethernet PYRH...O
127.0.0.1/32 loop Internal ...H..DO


CP1417CZ0CE[ip]=>:ip rtlist
Label Destination Interface Admin Oper Mtr Gateway
10.0.0.138/32 loop UP [UP] 0
10.0.0.255/32 loop UP [UP] 0
10.215.15.34/32 loop UP [UP] 0
10.215.15.255/32 loop UP [UP] 0
127.0.0.1/32 loop UP [UP] 0
255.255.255.255/32 loop UP [UP] 0
80.75.46.223/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
80.75.55.135/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
80.237.155.31/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
88.222.157.136/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
188.40.66.22/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
194.48.124.53/32 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
212.183.6.0/25 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254
10.0.0.0/24 LocalNetwork UP [UP] 0
10.0.17.0/24 LocalNetwork UP [UP] 0 10.0.17.1
10.215.15.0/24 vMGMT UP UP 0
10.156.0.0/22 vMGMT UP UP 30 10.215.15.254

Oben die Interfaces und IP-Adressen, unten die Routen. Die 10.0.17.0 ist von
mir hinzugefügt. Sorry über die Zeilenbreite, leider hàlt man bei
der Firma Technicolor (ex Thomson) nichts von 80 Zeichen.

Die Verbindung mit 10.215.15/24 ist die Verbindung die ich meine.

Gibt es zu diesen Managemement-Verbindungen irgendwo
frei verfügbare Informationen darüber, was damit so gemacht
wird, bezüglich der Protokolle, wie paranoid man diesbezüglich
als Nutzer sein sollte (z.B.: Kann der DSL-Betreiber damit
in mein Netzwerk einsteigen, wenn ich nicht aufpasse, und
ohne daß ich es auf meiner eigentlichen Datenverbindung
überhaupt sehe -- vermutlich!)?

/ralph

[1] Nach "Freischaltung" im rechtlichen Graubereich
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Ohm
22/09/2014 - 17:01 | Warnen spam
Am 22.09.2014 um 14:20 schrieb Ralph Aichinger:

Scheinbar haben (und vermutlich nicht nur in Österreich)
ADSL bzw. VDSL-Verbindungen "unter" oder "neben" der
eigentlichen Datenverbindung noch eine Managementverbindung,
die quasi "out of band" funktioniert und über die der
Dienstleister von außen ins Modem einsteigen kann bzw.
das Modem umkonfigurieren, auch wenn auf der außen sichtbaren
vom Nutzer verwendeten IP keine Zugangsmöglichkeit besteht.



http://de.wikipedia.org/wiki/TR-069

http://de.wikipedia.org/wiki/Privat...ssbereiche


bis denn, BEN

Ähnliche fragen