ADVA Optical Networking steigert Verfügbarkeit von Glasfaserzugangsnetzen mit neuer Lösung zur Überwachung des Glasfaseranschlusses

09/12/2014 - 08:00 von Business Wire

ADVA Optical Networking steigert Verfügbarkeit von Glasfaserzugangsnetzen mit neuer Lösung zur Überwachung des GlasfaseranschlussesNeue Möglichkeit der Überwachung von Dark-Fibre-Diensten durch Erfassung der Verfügbarkeit in Echtzeit.

ADVA Optical Networking hat heute die neuartige Lösung FSP 3000 Access Link Monitoring (ALM) veröffentlicht und reagiert damit auf die Nachfrage der Betreiber nach einer besseren Überwachung ihrer rasch wachsenden Glasfaserzugangsnetze. Die Nachfrage nach Dark-Fibre in Anwendungen wie Mobile Fronthaul, Mobile Backhaul sowie im Geschäftskunden- und Wholesale-Segment nimmt stark zu. Betreiber suchen nach neuen Wegen, um kontinuierlich und in Echtzeit Daten zur Integrität der Verbindung zu erfassen. Diese neue Qualität der Netzwerkintelligenz wird es Betreibern ermöglichen, Dark-Fibre-Dienste mit strengeren Service Level Agreements (SLAs) zu geringen zusätzlichen Kosten bereitzustellen - dies war bisher oftmals nicht möglich. Damit ergeben sich neue Möglichkeiten für einträgliche Geschäftsmodelle. ADVA FSP 3000 ALM befindet sich derzeit bei zahlreichen größeren Betreibern in der Erprobungsphase und ist Anfang 2015 kommerziell verfügbar.

„Zugangsnetze unterliegen einem radikalen Wandel. Der Ausbau der Zugangsnetze mit Glasfaser schreitet rasch voran“, so Christoph Glingener, CTO bei ADVA Optical Networking. „Mit diesem Wandel steigt jedoch auch der Bedarf nach einer Überwachung der Infrastruktur, um mit diesen Informationen die Wirtschaftlichkeit des Netzbetriebs zu verbessern. Im Zuge des raschen Ausbaus der Glasfaserzugangsnetze sind die Betreiber sehr daran interessiert, die Möglichkeiten ihrer Infrastruktur in optimaler Weise auszuschöpfen. Bislang basierten Anwendungen, die keine aktive Technik zur Terminierung am Übergabepunkt verwenden, auf Dienstmodellen ohne Information über die Integrität der Verbindung. ADVA FSP 3000 ALM leitet mit der Optojack™-Technologie einen revolutionären Wandel ein. Dieses bestechend einfache Konzept wird die Art und Weise, wie Betreiber ihre Zugangsnetze verwalten, nachhaltig verändern. Sie können nun erstmals Glasfaserzugangsnetze ohne aktive Abschlusstechnik präzise überwachen und Dark-Fibre-Dienste mit strengen SLAs anbieten. Damit wird eine neue Kategorie von Verbindungsdiensten geschaffen, welche die Grundlage für neue Geschäftsmodelle sein wird.“

ADVA FSP 3000 ALM ist ein kompaktes Gerät, das unabhängig von den übertragenen Diensten und getrennt von deren Endgeräten eingesetzt wird. Die Trennung der Glasfaserüberwachung von Diensten und Anwendungen ermöglicht es ADVA FSP 3000 ALM, die Glasfaserzugangsnetze unabhängig von der Bitrate und dem Protokoll zu überwachen, die der darauf aufsetzende Service verwendet. ADVA FSP 3000 ALM bietet umfassende Sichtbarkeit, um den Zustand von Glasfaserverbindungen mithilfe der Reflexionen eines nicht intrusiven Testsignals kontinuierlich und in Echtzeit analysieren zu können. Eine derartig detaillierte Überwachung ermöglicht den Betreibern sekundengenaue Einblicke in ihr Glasfasersystem und Informationen, wo und welche Maßnahmen erforderlich sind, um eine kontinuierliche Dienstverfügbarkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus können bis zu 16 Glasfasern im Zugangsnetz gleichzeitig überwacht werden, wobei Entfernungen von bis zu 30 Kilometern unterstützt werden.

„Wenn man den Kunden aufmerksam zuhört, die Kundenwünsche wirklich versteht und Einblicke hat, welche Technologien ihr Geschäftsergebnis tatsächlich entscheidend verbessern, dann ist es möglich, außerordentliche Ergebnisse zu erzielen“, so Brian Protiva, CEO bei ADVA Optical Networking. „Dies ist bereits seit vielen Jahren unser Leitprinzip und hat somit auch die Entwicklung des ADVA FSP 3000 ALM forciert. Die Nachfrage nach Streaming-Video- und Cloud-Diensten hat den raschen Ausbau der Glasfaserzugangsnetze vorangetrieben und die Betreiber vermeiden es heutzutage Dark-Fibre-Verbindungen ohne Überwachung zu mieten oder leasen. Unsere Forschungsteams und Techniker haben ein sehr kompaktes Gerät mit unglaublichem Potenzial entwickelt. Wir testen ADVA FSP 3000 ALM bereits mit mehreren Betreibern und führen Gespräche mit weiteren Interessenten. Die Reaktionen waren überwältigend. Wenn man nun in die Lage versetzt wird, neue Umsatzmöglichkeiten zu eröffnen und den Kunden einen besseren Leistungsumfang zu bieten, dann kann man von einem wirklich überzeugenden Angebot sprechen.“

Mehr über FSP 3000 ALM erfahren Sie in dem 60-sekündigen Video von ADVA Optical Networking: http://adva.li/ti60alm.

Hier finden Sie eine aktuelle Präsentation von ADVA Optical Networking: http://adva.li/almslides.

# # #

Über ADVA Optical Networking

Bei ADVA Optical Networking schaffen wir neue Alternativen für künftige Kommunikationsnetze und neue Ideen für eine vernetzte Welt. Unsere intelligenten Telekommunikationslösungen umfassen Hardware-Systeme, Software und Dienstleistungen, die von mehreren hundert Netzbetreibern und Tausenden Unternehmen eingesetzt werden. Seit zwanzig Jahren helfen wir unseren Kunden mit innovativer Übertragungstechnik, ihre Netze wettbewerbsfähiger zu machen und damit erfolgreicher zu sein. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Als Ihr zuverlässiger Partner sind wir stets bereit, Ihre Erwartungen zu übertreffen. Weitere Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Veröffentlicht von:

ADVA Optical Networking SE, Martinsried/München und Meiningen, Deutschland

www.advaoptical.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

ADVA Optical Networking
Gareth Spence
Tel.: +44 1904 699 358
public-relations(at)advaoptical.com
oder
Karin Tovar
Tel.: +1 201 940 7212
investor-relations(at)advaoptical.com


Source(s) : ADVA Optical Networking