Aetherdiskussion

24/01/2008 - 19:13 von Ilja Schmelzer | Report spam
On 23 Jan., 11:35, Ole Streicher <ole-usenet-s...@gmx.net> wrote:

Es kann andere
gute Gründe für die Existenzannahme geben, zum Beispiel dass die
Existenz aus einer Theorie hervorgeht, die ihrerseits durch
Beobachtungen abgesichert ist.
Es trifft jedoch nicht auf Deinen Äther zu, ebensowenig auf die Rosa
Einhörner -- wo Du noch immer nicht in der Lage bist zu erlàutern,
warum Dein Äther als Erklàrung plausibler sein soll als meine Rosa
Einhörner oder die (aus Sparsamkeitsgründen zu bevorzugende)
"Nixda"-These.



Wir können ja mal als Grundlage für eine ernsthaftere Ätherdiskussion
meine unter ilja-schmelzer.de/clm dargestellte Äthertheorie nehmen.

Die Struktur des Standardmodells mit seinen 24 Fermionen und 12
Eichfeldern ergibt sich dort aus einem höchst einfachen Modell.
Welches aber, im Gegensatz zur Nixda-These, erklàrt, warum genau
soviel Fermionen, und warum gerade diese Eichgruppe, und warum sie
gerade so auf die Fermionen wirkt.

Ilja
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Grosch
25/01/2008 - 07:52 | Warnen spam
On 23 Jan., 11:35, Ole Streicher wrote:
Es kann andere
gute Gründe für die Existenzannahme geben, zum Beispiel dass die
Existenz aus einer Theorie hervorgeht, die ihrerseits durch
Beobachtungen abgesichert ist.


Wir können ja mal als Grundlage für eine ernsthaftere Ätherdiskussion
meine unter ilja-schmelzer.de/clm dargestellte Äthertheorie nehmen.
Die Struktur des Standardmodells mit seinen 24 Fermionen und 12
Eichfeldern ergibt sich dort aus einem höchst einfachen Modell.



Warum so komliziert?
Nach meiner Theorie ist das Tràgermedium (Äther) das el.,mag.-Feld der Erde,
das nachwieslich existiert, wie dem Brockhaus abc Physik S 347 Leipzig 1972
zu entnehmen ist,
Der àthe ist danch dies Feld das der Erde gehört un sich mit ihr bewegt Also
für alle Untersuchungen ein mitbewegte Äther existiert, und deshalb
eindeutig die Galilei-Transformation den Michelson-Versuch deckt.
Man Brauch keine Besonder Äthertheorie sondern Nur die reale beschreibung de
rNatur, dass Bewegung von materie ihr ein el.-Feld verleit Und so alle
sogenanten Elementarteilchen sich au den verschiedenen Bewegungszustànden
und Zuammenlagerungen ergeben, wie ich es Auf meiner Homepagebeschrieben
habe.

Dieter Grosch www.grosch.homepage.t-online.de

Ähnliche fragen