AFP- oder CIFS-Share beim Booten automatisch mounten

09/08/2008 - 17:02 von Sebastian Kaps | Report spam
Hi!

Ich habe einen kleinen Linux-Server, der verschiedene Verzeichnisse per
netatalk und Samba für's Netz freigibt. Wie kann ich erreichen, dass ein
solches Share gleich beim Start von Leopard gemounted wird?
Ich habe mir [1] zu Gemüte geführt und bin zu dem Schluss gekommen, dass
es eine Zeile
,-
| server:/Share /Network/Servers/server/Share url net,automounted,url==afp://server/Share 0 0
`-
in der /etc/fstab tun müsste.
Prinzipiell funktioniert das auch, allerdings taucht das Share so nicht
im Finder auf. Es làsst sich aber über /Network/Servers... erreichen.
Konkret geht es um meine iTunes-Library und die làsst sich auch nicht
öffnen, wenn ich mit dem Finder zu /Network/Servers/... navigiere (über
"Go to Folder...") und dort auf "iTunes Library" doppelklicke.

Ein Alias zu der Freigabe zu erstellen und dieses in die "Logon Items"
zu packen, würde zwar funktionieren, allerdings geht dann bei jedem
Logon unnötigerweise ein Finder-Fenster auf.

Das muss doch irgendwie eleganter gehen :-?

[1] <http://adam.shand.net/iki/sources/g...art_I/>
Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
11/08/2008 - 00:05 | Warnen spam
Sebastian Kaps schrieb:


Prinzipiell funktioniert das auch, allerdings taucht das Share so nicht
im Finder auf. Es làsst sich aber über /Network/Servers... erreichen.



Wenn Du Shares des Linuxrechners z.B. im Finder unter Freigaben sehen
willst, dann hilft Bonjour (oder wie immer das diesen Monat heißt)
weiter.

Auf der Linuxkiste installierst Du Avahi und dann macht man z.B. netatalk
über

$ cat /etc/avahi/services/afp.service
<?xml version="1.0" standalone='no'?><!--*-nxml-*-->
<!DOCTYPE service-group SYSTEM "avahi-service.dtd">
<service-group>
<name replace-wildcards="yes">%h AFP</name>
<service>
<type>_afpovertcp._tcp</type>
<port>548</port>
</service>
<service>
<type>_device-info._tcp</type>
<port>0</port>
<txt-record>model=Xserve</txt-record>
</service>
</service-group>
$

bekannt.
Dann taucht der Rechner unter „Rechnername AFP“ unter Freigaben im
Finder auf und ein Klick darauf zeigt Dir entweder die schon vorher
(per Automounter) verbundenen Shares bzw. startet eine entsprechenden
Mountversuch falls noch nichts gemounted ist.

Ist wohl noch nicht ganz das, was Dir wohl vorschwebt, aber immerhin
schon mal kürzer als über /Network/Servers...

Das beknackte ist allerdings, daß man nach dem Schema zwar auch
problemlos NFS und alle möglichen anderen Sachen annoncieren kann -
aber der Finder als Empfànger ist zu blöd dafür und reagiert AFAIK
nur auf AFP und CIFS. Mal wieder echt àrmlich.


Das muss doch irgendwie eleganter gehen :-?



Speziell in Sachen iTunes kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen.


Gruß,

Marcus

Ähnliche fragen