Agilent RSB-S2 und Brocade FC?

12/01/2016 - 16:54 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

Weil's offensichtlich vom Hersteller làngst vergessene HW betrifft poste
ich die Frage hier.

ich hatte mal zwei Remote Service Boards (RSB S2 LP) mit Kabelpeitsche
günstig ersteigert mit der Angabe das sie in einen Primergy Server
gehören/passen würden. Da ich bisher keine Doku dazu fand habe ich heute
mal erneut gesucht.

Mal abgesehen von der ohnehin kruden Suchmöglichkeit bei FSC fand ich
nach Eingabe aller nummern (unter support.ts.fujitsu.com/Manuals/) auf
der Karte nur bei einer ein Ergebnis, und das führte mich zu den Dokus
eines Brocade FC-SAN Switches (40000 IMHO) der genau diese
Typbezeichnung (a3c40055808) hat. Wie kommt das zustande???

Aber auf der RSB-Karte ist ein Aufkleber der genau diese Nummer enthàlt.
Zusammen mit anderen. Komplett steht da:

10600392970 Abg 10/06
SNP:A3C40055808
RSB S2 LP

Da drüber noch ein kleiner Aufkleber mit QR-Code auf dem die A3C Nr.
ebenfalls steht. Auf dem LowProfile-Slotblech sind eine LAN-Buchse mit
LEDs, eine Schmale Breite Buchse und darüber ein Aufkleber mit der MAC
und darunter RSB-S2<mac-adresse>

Ich habe diese PCI-Karte mal in einem PC gesteckt und sie taucht im
output von lspci nicht auf. Bei lsusb taucht sie auf, als Agilent...HID
(Keyboard, Mouse) und eine Subclass "Boot"-irgendwass. Auf dem Board,
mit Agilent-Chips ist eine Grüne LED die im Betrieb Stetig blinkt, und
auch wenn man extern 5V an der Kabelpeitsche (Klinken-Buchse) anlegt.

Allerdings reagiert die Karte auf nichts. Sie holt sich keine IP vom
DHCP, nach manuellem Eintragen ihrer MAC und IP-Zuweisung reagiert sie
nicht auf pings, kein Telnet, kein SSH, http oder https geben auch
nichts raus.

Als ich schon aufgeben wollte fand ich eben eine mail von arpwatch. DER
hat mitbekommen das die Karte (MAC passt) sich offenbar mit einer Festen
IP aus dem Bereich 140.26.232.x zu wort gemeldet hat.

Was ich jetzt einigermaßen Ulkig finde. Da werde ich gleich mal meinen
Laptop vom Netz und an diese Karte anpassen und schauen ob sich da dann
etwas tut!

Falls dies jemand liest und irgend eine Art von Doku zu dieser Karte
findbar hat, eine Entsprechende Info wàre mir lieb. Danke fürs Lesen.

Kay
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
 

Lesen sie die antworten

#1 Kay Martinen
12/01/2016 - 18:09 | Warnen spam
Am 12.01.2016 um 16:54 schrieb Kay Martinen:

Remote Service Boards (RSB S2 LP) mit Kabelpeitsche

Allerdings reagiert die Karte auf nichts. Sie holt sich keine IP

mit einer Festen IP aus dem Bereich 140.26.232.x zu wort gemeldet hat.

Was ich jetzt einigermaßen Ulkig finde. Da werde ich gleich mal meinen
Laptop vom Netz und an diese Karte anpassen und schauen ob sich da dann
etwas tut!



Ich bin's noch mal. Und hier ist das Vorlàufige Ergebnis und Ende meiner
Suche...

Auf der "gefundenen" Festen IP Reagiert die Karte nur auf Port 80. Dort
làuft ein Webserver Mit FSC-Logo u.s.w. mit einem Java-Applet zum Login.
Und einer Hilfeseite die erklàrt das "admin" und "USER" die Default IDs
sind, man die zugehörigen Default-Passwörter aber der Doku entnehmen
soll. AHA!? Erstmal finden...

Na gut. Firefox war der erste Versuch, Icetea stürzt sofort ab, rat
"firefox -g" in Konsole zu starten was NULL ergebnis bringt.

2. Versuch: Rekonq. Damit kann ich sonst die Steinalten Applets von
Cisco und HP benutzen. Hier: User und PW feld kann ich an klicken,
Eingabe unmöglich.

3. Versuch: Konqueror. Der Startet das Applet, nimmt den Logon an, unten
steht "login in Progress" in der Statuszeile das ein ../rmc/xyzclass...
Applet ausgeführt würde... und dann passiert nichts mehr. Vermutlich ist
das Applet Still abgeschmiert. Die Java-Konsole die er auf macht zeigt
etwas von RSB u.s.w. an, làsst sich dann aber auch nicht mehr
schliessen. UND: Das ganze geht nur einmal. Reload làdt zwar was, aber
die Login maske taucht nicht mehr auf. Erst nachdem man den Konqueror
beendet und neu gestartet hat. Pro Neustart, ein Versuch...HA!

Neben admin, admin und USER, USER habe ich sonst nichts versucht. Beide
erfolglos, falls das nichtreagieren eine Nichtmeldung des NichtRichtigen
Kennworts sein soll. :-(

Es würde mich freuen wenn jemand Vorschlàge hàtte was ich noch probieren
könnte, als Pasword oder anderes. Ein Tip wie man die Resetten kann ohne
Login wàre auf hilfreich. Falls das der Grund sein sollte. Da ich ja
kein Feedback bekomme, weiß ich nicht woran es genau lag.

Was mich am meisten nervt ist die fehlende Dokumentation dieser Karte.
Und das erstaunlicherweise beim Weltkonzern Siemens(fujitsu...)
Hoffentlich bauen die Ihre Motoren, Kraftwerke u.s.w. "unwesentlich"
besser Dokumentiert. :-(


Kay
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png

Ähnliche fragen