AHA-2940 Ultra/Ultra W PCI Adapter im neuen PC not brauchbar?

07/10/2009 - 08:21 von john | Report spam
Hallo,

in einem alten PC (Jahr 1997) , ist ein AHA-2940 Ultra/Ultra W PCI
Adapter verbaut. Daran angeschlossen ist ein Scanner.

Leider konnte ich nicht herausfinden auf welcher "PCI-Version" dieser
SCSI-Adapter basiert...
.
.
Sollte sich dieser Adapter auch in einem neuen PC verwenden lassen,
oder komme nicht darum herum, einen neuen SCSI-Adpter, welcher von
aktuellen Mainboards unterstuetzt wird , zu kaufen?


Vielen Dank fuer jeden Tipp!


Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
07/10/2009 - 09:43 | Warnen spam
Am 07.10.2009, 08:21 Uhr, schrieb john :

Hallo,

in einem alten PC (Jahr 1997) , ist ein AHA-2940 Ultra/Ultra W PCI
Adapter verbaut. Daran angeschlossen ist ein Scanner.

Leider konnte ich nicht herausfinden auf welcher "PCI-Version" dieser
SCSI-Adapter basiert...
.
.
Sollte sich dieser Adapter auch in einem neuen PC verwenden lassen,



Ja.

oder komme nicht darum herum, einen neuen SCSI-Adpter, welcher von
aktuellen Mainboards unterstuetzt wird , zu kaufen?



Brauchst Du IMHO nicht.

Alle Mainboards, die mir bisher begegnet sind, haben auch noch 5V am
PCI-Slot. Theoretisch gibt es die Möglichkeit, PCI-Slots mit 3,3V-only zu
bauen und zu betreiben (die Slots sind dann per Steg entsprechend
kodiert), das hàtte ich aber in PCs noch nicht gesehen. YMMV.

Was ich allerdings schon gesehen habe, sind falsch kodierte bzw.
beschaltete PCI-Karten, die die PCI-V(IO)-Schiene hart mit +5V verbinden.
(Hintergrund: Am PCI-Slot liegen mindestens 2 Spannungen an: +3,3V und
V(IO), die entweder 3,3V oder 5V sein kann; bei 5V-tauglichen Slots liegen
zusàtzlich +5V an, auch +12V ist normalerweise verfügbar.)
Wenn man nun V(IO), die im Zweifelsfall 3,3V ist, mit +5V auf der Karte
hart zusammenschließt, kann man mit den 5V bequem das Motherboard toasten!
Das konkrete Kartenmodell war übrigens eine von Hama vertriebene USB-Karte
mit ALi-Chip (wenn ich mich nicht tàusche, Modell Nr. 18882 - ohne
Gewàhr). Das wàre alles nicht so schlimm gewesen, wenn die Karte denn als
"5V-only" kodiert gewesen wàre; sie war aber als 5V+3,3V-tauglich kodiert
:-/ ... 3,3V macht aber bei USB wenig Sinn, denn die Karte braucht ja für
die Versorgung der USB-Buchsen auf jeden Fall 5V...

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen