Aha, Google bevorzugt nun Mac OS X anstatt Windows

01/06/2010 - 20:56 von Uwe Premer | Report spam
Wer's noch nicht gelesen hat:
<http://www.heise.de/newsticker/meld...4.html>

Für neue Mitarbeiter böte Google nur noch noch Arbeitscomputer mit Mac
OS X oder Linux an.
Und bisherigen Mitarbeitern würde der Umstieg von Windows auf oben
genannte Systeme schmackhaft gemacht.
Grund dafür seien die jüngsten Angriffe aus dem Gebiet Chinas auf einen
Mitarbieter-PC, die Lücken des IE und von Windows ausgenutzt hàtten.
-
Bleibt also abzuwarten, wie sicher dann in Zukunft Mac OS vor Angriffen
sein wird.
Wahrscheinlich werden dann Hacker eh erstmal stutzig, weil das benötigte
Equipment nun etwas teurer werden wird. *g* Und natürlich wird man ein
klein wenig umlernen müssen...

Der Vorteil für uns als User wird dann wohl der sein, dass schöne neue
kostenlose Applikationen für Mac OS X verfügbar werden...
Oder was meint Ihr dazu?

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
01/06/2010 - 23:51 | Warnen spam
Uwe Premer wrote:

Hallo.

Bleibt also abzuwarten, wie sicher dann in Zukunft Mac OS vor Angriffen
sein wird.
Wahrscheinlich werden dann Hacker eh erstmal stutzig, weil das benötigte
Equipment nun etwas teurer werden wird. *g* Und natürlich wird man ein
klein wenig umlernen müssen...

Der Vorteil für uns als User wird dann wohl der sein, dass schöne neue
kostenlose Applikationen für Mac OS X verfügbar werden...
Oder was meint Ihr dazu?



Irgendwann kommt sowieso der Tag, an dem die Hacker den Mac
entdecken. Ob diese Google-Geschichte das nun merklich be-
schleunigt, bleibt abzuwarten.

Sollte es geschehen, wàre es langfristig für die User sogar
gut - denn die zu erwartende Angriffswelle würde zwar kurz-
fristig für Schàden sorgen, würde aber auf lange Sicht zu
einer Abhàrtung von System, Admins und Usern führen...


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de
Der Apfelwerk-Blog, live aus dem Alltag http://www.apfelwerk.de/blog

Ähnliche fragen