Akku-Entladebausatz von max. 7 Zellen auf 15 aufrüsten?

08/11/2008 - 13:56 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

vor einiger Zeit habe ich mir einmal folgenden Bausatz bei Conrad bestellt:

http://www.conrad.de/goto.php?artikel8133

Gedacht war das Ding ursprünglich für das Entladen von Makita-Akkupacks
mit 6 Zellen, wofür es auch gut seinen Dienst getan hat.

Mittlerweile wurde aber ein Schrauber mit 18V (15 Zellen) angeschafft.
Bevor die Schaltung hier in der Ecke vor sich hinstaubt würde ich sie
gerne umrüsten von max. 7 auf 15 Zellen. Ideal wàre ein Poti um die
Entladeschlusspannung in einem gewissen Bereich noch regeln zu können.

Der Knackpunkt ist sicher nicht nur die Entladeschlusspannung sondern
die mehr als verdoppelte Betriebsspannung...

Schaltplan wàre hier:
http://www.produktinfo.conrad.com/d...tlader.pdf
Auf Seite 14 im PDF

Um die umgesetzte Leistung erstmal wieder auf etwa den gleichen Wert zu
bekommen würde ich zu allererst den Schalter auslöten und mit
Drahtbrücke einen Entladestrom von 1A fest einstellen. Alternativ:
Schalter drinlassen und den Spannungsteiler am Schalter so anpassen,
dass in Stellung 3A etwa 1A fließt. So könnte man noch "runterschalten"
(Dafür R1 vergrößern?)

Bleibt das Problem mit der Entladeschlussspannung. Direkt über "+Akku"
und "-Akku" ist ein Spannungsteiler (R11 und R12). Kann es sein das hier
die Spannungsmessung stattfindet? Wenn dem so ist, dann Poti zwischen
"-Akku" und R12?

Die Eigentliche Betriebsspannung kommt wohl über D2 (Verpolschutz?).
Direkt danach eine ganze Reihe Widerstànde und Verzweigungen. An der
Stelle bin ich dann aber definitiv mit meinem Latein am Ende...

Danke vielmals im Voraus für jeden Tipp

CU

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
08/11/2008 - 14:26 | Warnen spam
"Manuel Reimer" schrieb im Newsbeitrag
news:49158c80$0$17070$
..
Gedacht war das Ding ursprünglich für das Entladen von Makita-Akkupacks
mit 6 Zellen, wofür es auch gut seinen Dienst getan hat.



Hi,
NiCd?


Mittlerweile wurde aber ein Schrauber mit 18V (15 Zellen) angeschafft.
Bevor die Schaltung hier in der Ecke vor sich hinstaubt würde ich sie
gerne umrüsten von max. 7 auf 15 Zellen. Ideal wàre ein Poti um die
Entladeschlusspannung in einem gewissen Bereich noch regeln zu können.



Heutzutage sind das meist NiMh-Akkus, die man besser nicht mehr entlàdt,
sondern wieder vollmacht. Entladen tun die sich schon selber ;-)

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen