Akku: Wieviele Zellen?

20/01/2009 - 16:24 von Ole Jansen | Report spam
Moin,

ich brauche mal kurz die Hilfe von den Praktikern.

Für welche Spannungen werden Akkuanzeigen normalerweise
ausgelegt?

Ich habe hier ein nicht weiter dokumentiertes Geràt
mit olivfarbigem Gehàuse, welches ich gerne wieder
zum Leben erwecken würde. In dieses Geràt gehören
mechanisch zwei gleiche NiCd Akkupacks (also gerade
Anzahl von Zellen).

Beim Testen spring die Warnung "Bat Low" zwischen 27,6V
und 27,5V Betriebsspannung an. Im Batteriefach steht
"NiCd 30V, 1,8Ah rechargeable". Die Stromaufnahme
liegt zwischen 0.1 A Dauer und kurzfristig bis zu 1,4A.

Bat Low meint wohl zu 80% entladen.

1. Annahme: Als Nennspannung für NiCd wird 1,25V
pro Zelle angenommen. Das Geràt benötigt 2 mal 12Zellen
unter der Pràmisse, daß leere Zellen unter Last
weniger als 1,15V bringen.

2. Annahme: Das Geràt benötigt 2 mal 13Zellen unter
der Pràmisse, daß leere Zellen unter Last weniger als 1,06V
bringen.

3. Annahme: Das Geràt benötigt 2 mal 14Zellen unter
der Pràmisse, daß leere Zellen die unter Last weniger als
0,98V bringen.

BTW: Für das Projekt benötige ich dann noch bis zu 28
Sub-C Zellen. Früher gabs hier beim Restpostenmarkt mal 18V
Bohrmaschinenakkus zum Schlachten für 2,50€. Hat jemand
einen evtl. Tip für eine günstige Bezugsquelle?

Danke!

O.J.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
20/01/2009 - 17:55 | Warnen spam
Ole Jansen schrieb:

ich brauche mal kurz die Hilfe von den Praktikern.

Für welche Spannungen werden Akkuanzeigen normalerweise
ausgelegt?



Bei NiCd geht das überhaupt nicht über Spannung. Punkt. Keine
Diskussion <g> (Weil uraltes Dauerthema)

Ich habe hier ein nicht weiter dokumentiertes Geràt
mit olivfarbigem Gehàuse, welches ich gerne wieder
zum Leben erwecken würde. In dieses Geràt gehören
mechanisch zwei gleiche NiCd Akkupacks (also gerade
Anzahl von Zellen).

Beim Testen spring die Warnung "Bat Low" zwischen 27,6V
und 27,5V Betriebsspannung an. Im Batteriefach steht
"NiCd 30V, 1,8Ah rechargeable".



also rechnerisch 25 Zellen. Praktisch dann wohl 2 x 12 = 24 = 28,8V

Die Stromaufnahme
liegt zwischen 0.1 A Dauer und kurzfristig bis zu 1,4A.

Bat Low meint wohl zu 80% entladen.



Es gibt keine Möglichkeit den Ladezustand per Spannung zu messen.
Bestenfalls das absolute untere Ende nàmlich die
Entladeschlussspannung.

1. Annahme: Als Nennspannung für NiCd wird 1,25V
pro Zelle angenommen. Das Geràt benötigt 2 mal 12Zellen



= 14,4 Volt

unter der Pràmisse, daß leere Zellen unter Last
weniger als 1,15V bringen.



Nochmal: Die Spannung ist kein Lademass! Eine Zelle ist üblicherweise
leer bei unter 0,8 bis 0,9 Volt. Alles was über 0,9 und unter 1,2 Volt
liegt ist zwar schön, aber sagt definitv nichts aus.

2. Annahme: Das Geràt benötigt 2 mal 13Zellen unter
der Pràmisse, daß leere Zellen unter Last weniger als 1,06V
bringen.

3. Annahme: Das Geràt benötigt 2 mal 14Zellen unter
der Pràmisse, daß leere Zellen die unter Last weniger als
0,98V bringen.

BTW: Für das Projekt benötige ich dann noch bis zu 28
Sub-C Zellen. Früher gabs hier beim Restpostenmarkt mal 18V
Bohrmaschinenakkus zum Schlachten für 2,50€. Hat jemand
einen evtl. Tip für eine günstige Bezugsquelle?



Noch günstiger? Eine brauchbare Zelle kostet so ab ca. 2 EUR pro
Stück! Alles was billiger ist auch entsprechender Müll. Gerade bei
vielzelligen Akkupacks sollte man auf keinen Fall sparen. Es ràchst
sich sehr schnell. Wenn auch nur eine Zelle schlapper ist als die
andern geht das schrittweise Zellensterben los.

Profis verwenden _einzeln_ selektiere Zellen für Vielzellenpacks.

Danke!



Bitte!

Ähnliche fragen