Aktiv gekühlte vs. passiv gekühlte Grafikkarten

03/01/2015 - 21:25 von Erich | Report spam
Bin bislang in all meinen Systemen, da keine Gaming-Anforderungen, mit
Karten in einer Größen/Leistungsklasse ausgekommen, bei welcher es
vereinzelte Modelle auch mit passiver Kühlung gab (z.B. ATI Radeon HD 5400,
Nvidia GeForce 8600GTS, u.a.)
Für einen demnàchst entstehenden neuen PC plane ich eine GeForce GTX750,
welche es in beiden Ausführungen (aktiv bzw. passiv gekühlt) gibt.
Aufgrund meiner bisherigen keinesfalls negativen Erfahrungen mit passiv
gekühlten Karten habe ich über den Einsatz bzw. allfàllige Vorteile aktiv
gekühlter Karten nie wirklich eingehender nachgedacht.
Gibt es eigentlich massive Pro- bzw. Kontra-Argumente für jede der beiden
Ausführungen?
Natürlich ist ein augenfàlliges Argument für die passive Karte die 0db
Geràuschentwicklung. Aber darüber hinaus? Ist der Rest nur Geschmackssache?
Oder gibt's doch mehr dazu zu sagen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Guettler
04/01/2015 - 15:21 | Warnen spam
Hi Erich,

Am Sat, 03 Jan 2015 21:25:17 +0100 schrieb Erich:

Für einen demnàchst entstehenden neuen PC plane ich eine GeForce GTX750,
welche es in beiden Ausführungen (aktiv bzw. passiv gekühlt) gibt.
Aufgrund meiner bisherigen keinesfalls negativen Erfahrungen mit passiv
gekühlten Karten habe ich über den Einsatz bzw. allfàllige Vorteile
aktiv gekühlter Karten nie wirklich eingehender nachgedacht.
Gibt es eigentlich massive Pro- bzw. Kontra-Argumente für jede der
beiden Ausführungen?



Grakas mit Lüfter können die Wàrme _direkt_ nach draußen transportieren -
entsprechendes Design vorausgesetzt.
Ich behaupte, dass Karten ohne Lüfter mehr im kritischen
Temperaturbereich arbeiten und dadurch schneller kaputt gehen. Wenn man
das verhindern will, braucht man kràftige Gehàuselüfter, die lauter sind,
als ein Graka-Lüfter.
Es gibt afaik auch Grakas _mit_ Lüfter, die scheiße konstruiert sind. :-)
Am Besten studiert man genügend Erfahrungsberichte, bevor man eine Graka
kauft.

Gruß, Lutz

Ähnliche fragen