Aktueller iMac 27", lohnt der Aufpreis für i5 Prozessor und einige Fragen?

21/11/2010 - 23:40 von Wolfgang Kefurt | Report spam
Hallo!

Tja, wie schon im Betreff geschrieben, lohnt der Aufpreis für den
i5-Prozessor im 27"iMac an Stelle des i3? In der Beschreibung der iMacs
ist leider nichts nàheres zu den Leistungsunterschieden zu lesen und so
sehe ich momentan einzig den Mehrpreis von 180€. Mir geht es darum im
Falle eines Neukaufs, nicht nach einem Monat erneut das schwàchste Geràt
erworben zu haben. Der Quad sprengt das Budget und nachdem ich keinen
Videoschnitt mache dürfte der auch nicht notwendig sein, oder?

Angedacht wàre der iMac für die gleiche Verwendung wie jetzt auch (und
eventuell zukünftigen Ersatz meines Dual 2,3Ghz G5), nàmlich surfen,
Bildbearbeitung (auch RAW) mit der Canon Software und sonstigem Kram.
Ein wenig exotische Software auf Windows könnte auch passieren. Nachdem
ja alles auf Intel fokussiert ist wird es wohl langsam Zeit mit-zuziehen
bevor ich den Anschluss ganz verliere...

Ist das Display überhaupt gut genug für Bildbearbeitung? Momentan
verwende ich einen NEC-Spectraview1980 der schon sehr gut ist. Làsst
sich der iMac mit einem EyeOne-Pro kalibrieren? Ich mache das zwar nicht
beruflich zu Hause, dennoch stelle ich gewisse Qualitàtsansprüche an die
Farbverbindlichkeit!

Danke schon mal für Eure Informationen und Erfahrungen!
Grüße
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Kefurt
22/11/2010 - 22:33 | Warnen spam
Am 21.11.10 23:40 schrieb Wolfgang Kefurt:

Ist das Display überhaupt gut genug für Bildbearbeitung? Momentan
verwende ich einen NEC-Spectraview1980 der schon sehr gut ist. Làsst
sich der iMac mit einem EyeOne-Pro kalibrieren? Ich mache das zwar nicht
beruflich zu Hause, dennoch stelle ich gewisse Qualitàtsansprüche an die
Farbverbindlichkeit!

Danke schon mal für Eure Informationen und Erfahrungen!



Nanu, wo sind die "Auskenner" alle hin?
Ist diese Group schon zu einer reinen iPod/Pad/Phone-Blubbersitzung
verkommen?

Grüße
Wolfgang

Ähnliche fragen