Aktuelles Board für Linux-Einsatz

07/05/2010 - 08:50 von Edgar Sippel | Report spam
Moin moin allerseits,
ich grübel gerade mal wieder darüber, mein langsam etwas altersschwaches
System (AsRock Dual939SATA mit Opteron 180, 2GB RAM) aufzurüsten und bin
dabei auf der Suche nach einem neuen Board... eigentlich möchte ich
(vielleicht aus Tradition?) am liebsten bei AMD bleiben, allerdings ist mir
aufgefallen, daß Boards wie ich sie gerne hàtte scheinbar nicht mehr an
jeder Ecke wachsen, so daß ich momentan etwas ratlos bin - vielleicht kann
mich ja jemand weiter erleuchten (oder mich in der derzeitigen Richtung
bestàrken, wobei das dann ~400-500€ bedeuten würde).

Was ich möchte:
-AMD, möglichst Sockel AM3 und DDR3 (weil die Rechner bei mir doch immer
etwas lànger leben und ich gerne relativ aktuelle Hardware dann kaufe)
-möglichst keine absolute Billigware, lieb wàre mir Asus o.Ä.

Was ich unbedingt will:
-NVidia-Chipsatz, weil hier nur und ausschließlich Linux zum Einsatz kommt
und ich mir das Gewürge mit ATI-Grafik auf keinen Fall antun will

Was ich nicht haben will:
-Onboard-Grafik, weil hier zum einen eine noch taugliche Grafikkarte schon
im aktuellen System vorhanden ist (GeForce 8800GTS G80), zum anderen, weil
eine mindestens G92-GPU wg. VDPAU-Unterstützung als dem Board nachfolgender
Aufrüstschritt eh schon eingeplant ist

Wenn ich mich da so auf der m.E. etwas unübersichtlichen asus-Seite umschaue
lande ich entweder beim M4N75TD oder beim M4NTD EVO, zusammen mit einem
Phenom X4 oder X6 und 4GB RAM kommen dann die oben erwàhnten 400-500€ bei
raus.
Kennt jemand noch sinnvolle Alternativen dazu?

Grüße,
Edgar

X-No-Sig: Yes
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Brand
07/05/2010 - 09:31 | Warnen spam
Edgar Sippel schrieb:
[...neues Board gewünscht...]
Was ich möchte:
-AMD, möglichst Sockel AM3 und DDR3 (weil die Rechner bei mir doch immer
etwas lànger leben und ich gerne relativ aktuelle Hardware dann kaufe)
-möglichst keine absolute Billigware, lieb wàre mir Asus o.Ä.



Gigabyte baut auch gute Boards.

Was ich unbedingt will:
-NVidia-Chipsatz, weil hier nur und ausschließlich Linux zum Einsatz kommt
und ich mir das Gewürge mit ATI-Grafik auf keinen Fall antun will



Was hat das eine mit dem anderen zu tun...

Was ich nicht haben will:
-Onboard-Grafik, weil hier zum einen eine noch taugliche Grafikkarte schon
im aktuellen System vorhanden ist (GeForce 8800GTS G80), zum anderen, weil
eine mindestens G92-GPU wg. VDPAU-Unterstützung als dem Board nachfolgender
Aufrüstschritt eh schon eingeplant ist



...vor allem weil Du ja eh schon eine passende Graka hast. Heutzutage
darf man gefahrlos AMD/ATI Chipsàtze mit Nvidia Grafikkarten betreiben.
Dir mir bekannten Systeme mit dieser Kombination laufen problemlos auch
unter Linux.

Wenn ich mich da so auf der m.E. etwas unübersichtlichen asus-Seite umschaue
lande ich entweder beim M4N75TD oder beim M4NTD EVO, zusammen mit einem
Phenom X4 oder X6 und 4GB RAM kommen dann die oben erwàhnten 400-500€ bei
raus.
Kennt jemand noch sinnvolle Alternativen dazu?



Beim Board kann man vielleicht gerade mal so 20-30 € sparen.
Also Board ca. 80€, CPU (ich nehme mal den kleinen X6 mit 2.8GHz) ca.
180€, 4 GB RAM ca. 100-120€ macht zusammen ca. 380€.

Grüße,
Edgar



Hth,
Michael

Ähnliche fragen