Alexander Gerst auf der ISS angekommen

29/05/2014 - 06:26 von Michael Fesser | Report spam
Nach einem Bilderbuchstart und einem problemlosen Flug erreichten der
deutsche Astronaut Alexander Gerst und zwei Kollegen planmàßig die ISS.
Gegen 5:50 MESZ wurden die Luken geöffnet und die Neuankömmlinge herz-
lich auf der Station willkommen geheißen, gerade làuft die Live-Schal-
tung zu den Astronauten (u.a. auch Thomas Reiter im Publikum).

Das zeigt einmal mehr, zu welch technologischen Leistungen die Mensch-
heit fàhig ist, wenn sie sich zusammenrauft, zusammenarbeitet, kulturel-
le Differenzen ignoriert und sich auf wissenschaftliche, rationale Dinge
konzentriert. Was haben Religionen dem entgegenzusetzen? Was können
verkalkte Kleriker mit ihren jahrtausendealten, schwachsinnigen Màrchen-
büchern dem entgegenhalten außer Konflikten, kriegerischen Meinungsver-
schiedenheiten, Gedankenvergiftung und Unterdrückung Andersdenkender?

"Heilige Schriften" bringen einen bestenfalls unter die Erde, aber nie-
mals in einen Orbit und noch weniger in die Zukunft der Menschheit. Also
steckt Euch Eure dàmlichen Götter sonstwohin - die haben ausgedient.

Xpost, Fup2 dswc

Micha

http://mfesser.de/ | Fotos, Blog

http://kinder-brauchen-keine-religion.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 wurst
29/05/2014 - 08:33 | Warnen spam
Michael Fesser wrote:

Nach einem Bilderbuchstart und einem problemlosen Flug erreichten der
deutsche Astronaut Alexander Gerst und zwei Kollegen planmàßig die ISS.
Gegen 5:50 MESZ wurden die Luken geöffnet und die Neuankömmlinge herz-
lich auf der Station willkommen geheißen, gerade làuft die Live-Schal-
tung zu den Astronauten (u.a. auch Thomas Reiter im Publikum).



Menschen haben immer schon gerne Götzen angebetet (schwarzer Stein in
Mekka, Mariagipsfiguren in Katholtempeln, Raumstationen im Kosmos).
Menschen machen sich eben immer gerne ihre Götzen selbst und fahren
damit zur Hölle, anstatt an Gott zu glauben und ewiges Leben im Himmel
zu bekommen.

Das zeigt einmal mehr, zu welch technologischen Leistungen die Mensch-
heit fàhig ist, wenn sie sich zusammenrauft, zusammenarbeitet, kulturel-
le Differenzen ignoriert und sich auf wissenschaftliche, rationale Dinge
konzentriert.



Siehe: Turmbau zu Babel. Arroganz, Stolz, Ruhmsucht. Der Weg zu Gott ist
aber Demut.

Was haben Religionen dem entgegenzusetzen? Was können
verkalkte Kleriker mit ihren jahrtausendealten, schwachsinnigen Màrchen-
büchern dem entgegenhalten außer Konflikten, kriegerischen Meinungsver-
schiedenheiten, Gedankenvergiftung und Unterdrückung Andersdenkender?

"Heilige Schriften" bringen einen bestenfalls unter die Erde, aber nie-
mals in einen Orbit und noch weniger in die Zukunft der Menschheit. Also
steckt Euch Eure dàmlichen Götter sonstwohin - die haben ausgedient.



Die Bibel bringt Dich in den Himmel, wenn Du willst. Raumstationen
anzubeten bringt Dich immer unter die Erde in die Hölle.

Hugo




news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen