Alfresco und Open Text erzielen Einigung zur Beilegung von Patentstreit

06/10/2014 - 12:00 von Business Wire

Einigung regelt alle bestehenden Forderungen.

Alfresco Software gab heute bekannt, dass die Firma ihren hängigen Patentstreit mit Open Text, SA beigelegt hat. Im Juni 2013 reichte Open Text SA, eine ausländische Tochtergesellschaft von OpenText (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC), eine Patentverletzungsklage gegen Alfresco, am United States District Court for the Northern District of California, Fall Nr., 3:13-cv-04843-JD ein. Das Unternehmen behauptete, dass Alfresco bestimmte Patente von Open Text in Verbindung mit Marketingtechniken und Kooperationsfunktionen zwischen Arbeitsbereichen verletzt hätte. Am 19. September 2014 wies das Gericht die geltend gemachten Forderungen hinsichtlich der Marketingpatente ab, nachdem es diese für ungültig befunden hatte. Das Gericht fällte keine Entscheidung hinsichtlich der verbleibenden Kooperationspatente. Alfresco und Open Text konnten jetzt den Rechtsstreit bezüglich der verbleibenden Patente beilegen. Die spezifischen Bestimmungen und Bedingungen der Beilegung sind vertraulich.

„Alfresco ist mit dieser Streitbeilegung mit Open Text zufrieden“, so Paul Warenski, Chief Legal Officer und General Counsel von Alfresco. „Trotzdem wir immer noch der Ansicht sind, das der Fall vollkommen grundlos war, sind wir froh, dass wir den finanziellen und zeitlichen Aufwand hinter uns haben, sodass wir uns ausschließlich auf unser rasches Wachstum auf dem Enterprise-Content-Markt konzentrieren können.“

Über Alfresco Software

Alfresco bietet moderne, auf offenen Standards aufgebaute Softwareprodukte für Enterprise Content Management (ECM; Verwaltung von Unternehmensinhalten), die Unternehmen dazu befähigt, das ganze Potenzial ihrer geschäftskritischen Inhalte zu erschließen. Mit den für IT erforderlichen Kontrollen und der von Endnutzern geschätzten Einfachheit befähigt Alfrescos Open-Source-Technologie globale Unternehmen zur effektiveren Zusammenarbeit in der Cloud sowie mobilen, hybriden und firmeninternen Umgebungen. Über 1.800 Unternehmen in 212 Ländern wenden sich an Alfresco für seine hybride Unternehmens-Plattform. Alfresco verwaltet über sieben Milliarden Dokumente und unterstützt die täglichen Aufgaben von über 11 Millionen Nutzern weltweit mit seinen Innovationen an der Schnittstelle von Inhalten, Zusammenarbeit und Geschäftsprozessen. Zu ausgewählten Kunden von Alfresco gehören: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA TOUR und Sony Entertainment. Alfresco wurde 2005 gegründet und hat seinen britischen Hauptsitz in Maidenhead, Großbritannien, und seinen US-Hauptsitz in San Mateo, Kalifornien. Besuchen Sie uns bitte auf http://www.alfresco.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Alfresco Software
Kathleen Reidy, +1-857-231-1988
Kathleen.reidy@alfresco.com


Source(s) : Alfresco Software

Schreiben Sie einen Kommentar