Alles ausser 16:9: rien ne va plus

19/11/2011 - 01:26 von Christian Brandt | Report spam
Nachdem es neulich bei Heise und Toms und sogar auf Wikipedia (*1) kam
scheint der Drops wohl gelutscht zu sein: Alles ausser 16:9 scheint wohl
mittelfristig vom Markt zu verschwinden. Mit Samsung-Südafrika ist der
vorletzte Hersteller von 16:10-Panels vom Markt verschwunden, bei 5:4
und 4:3 werden mehrheitlich Restbestànde abverkauft oder alte, eher
minderwertige Anlagen mit schlechter Produktion bis zur Abnutzung
betrieben. Bis auf die HannSG281-Baureihe sind auch alle nicht-16:9er
deutlich teurer und/oder schlechter als die 16:9-Seeschlitze.

Für mich als sehr textorientierter Administrator/Programmierer ist das
ein Albtraum, ich hàtte am liebsten einen 30 Zoll 4:3 mit 2560x1920 weil
man da eben schnell den Überblick über Strukturen bekommt.

Muß man jetzt wirklich für immer mit diesen 16:9-Seeschlitzen leben,
kauft man sich am Besten sofort ein Dutzend 4:3/16:10 Geràte auf Vorrat
oder bin ich sinnloserweise panisch?

(Was ich bisher verwende: mein HannSG281 ist auf den Tag genau zwei
Jahre nach Kauf ausgefallen daher sitze ich derzeit wieder am alten
Schlachtroß HP-2065)

(*1) hab jetzt nur auf die Schnelle den Wikipediaartikel:
http://en.wikipedia.org/wiki/16:10
 

Lesen sie die antworten

#1 Ka Prucha
19/11/2011 - 07:35 | Warnen spam
Am 19.11.2011 01:26, schrieb Christian Brandt:

Für mich als sehr textorientierter Administrator/Programmierer ist das
ein Albtraum, ich hàtte am liebsten einen 30 Zoll 4:3 mit 2560x1920 weil
man da eben schnell den Überblick über Strukturen bekommt.



Und 1440 breit und 2560 hoch ist keine Option?
Ist z.B. für das Layout von heise.de ideal.

SCNR Ka Prucha

Ähnliche fragen