Allgemeine Frage zu dhcp und domain names

18/10/2012 - 13:52 von Edzard Egberts | Report spam
Ich habe ein Problem mit einem Slackware-System das wahrscheinlich am
Mangel an Hintergrundwissen liegt:

Wenn ich dhcp mit "dhcpcd -h unit3 eth0" starte, wird eine Domain ".lan"
angehàngt, so dass "ping unit3" nichts findet und nur "ping unit3.lan"
funktioniert. Auch mit der Option "--fqdn none" làsst sich die Erzeugung
dieses qualifizierten Domain Namens nicht abschalten und es ist auch
nicht möglich, eine andere Domain anzugeben, z.B. "dhcpcd -h
unit3.ed.home eth0" ergibt ebenfalls "unit3.lan". Die Domain ".lan" ist
auf dem System nirgendwo hinterlegt und kommt daher vermutlich vom
dhcp-Server (DSL-Router im Keller).

Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht genau weiß, wo dieses ".lan"
herkommt und vor allem, wie ich das ermitteln oder festlegen kann. Idee
war eigentlich, dass meine Software auf "unit3" verbindet und das unter
DHCP immer klappt. Jetzt habe ich aber keinen bekannten Namen mehr,
sondern der wird (aus meiner Sicht) willkürlich geàndert, war mir wie
ein Bug vorkommt.

Die offensichtliche Frage ist also, was hat es damit auf sich und wie
finde ich den richtigen Namen heraus?

Wenn man DHCP übrigens über die Datei /etc/rc.d/rc.inet1.conf mit
DHCP_HOSTNAME[0]="unit3" startet, kann dhcp plötzlich doch einen
unqualifizierten Namen ohne ".lan" erzeugen und genau diese Inkonsistenz
hat mich gerade kalt erwischt. ;o(
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Graf
18/10/2012 - 15:29 | Warnen spam
Hallo,

Am Thu, 18 Oct 2012 13:52:12 +0200 schrieb Edzard Egberts:

Ich habe ein Problem mit einem Slackware-System das wahrscheinlich am
Mangel an Hintergrundwissen liegt:

Wenn ich dhcp mit "dhcpcd -h unit3 eth0" starte, wird eine Domain ".lan"
angehàngt, so dass "ping unit3" nichts findet und nur "ping unit3.lan"
funktioniert. Auch mit der Option "--fqdn none" làsst sich die Erzeugung
dieses qualifizierten Domain Namens nicht abschalten und es ist auch
nicht möglich, eine andere Domain anzugeben, z.B. "dhcpcd -h
unit3.ed.home eth0" ergibt ebenfalls "unit3.lan". Die Domain ".lan" ist
auf dem System nirgendwo hinterlegt und kommt daher vermutlich vom
dhcp-Server (DSL-Router im Keller).

Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht genau weiß, wo dieses ".lan"
herkommt und vor allem, wie ich das ermitteln oder festlegen kann. Idee
war eigentlich, dass meine Software auf "unit3" verbindet und das unter
DHCP immer klappt. Jetzt habe ich aber keinen bekannten Namen mehr,
sondern der wird (aus meiner Sicht) willkürlich geàndert, war mir wie
ein Bug vorkommt.

Die offensichtliche Frage ist also, was hat es damit auf sich und wie
finde ich den richtigen Namen heraus?



Wie sieht der Inhalt der Dateien:

/etc/hosts

/etc/resolv.conf

aus?


Frank

Ähnliche fragen