Allgemeine Frage zu Windows Server 2003

30/12/2009 - 10:34 von JLendeckel | Report spam
Hallo NG,

wir haben hier ein ziemliches kuddelmuddel an Rechnern und Betriebssystemen,
zwar alles Windows aber eben verschiedene Versionen von Windows NT über
Windows 2000 bis Windows 2003/XP. Als Server fungieren derzeit ein Windows
Server 2003 (Datendbank) und ein NT 4.0-Server (Dateiserver und Bankzugriff)
der 2. Server 2003 ist in Arbeit und soll den NT-Server aufs Altenteil
schicken.
Im Betreib làuft auf den neuen Rechnern Windows XP auf den alten noch
Windows 2000 alles sind Pro Versionen. Seit der Einrichtung des 1. neuen
2003-Servers haben wir angefangen das Netzwerk schrittweise auf
Domain-Verwaltung um zu stellen. Damit komme ich zu meinem Problem: Bei den
W2k Rechnern die ich in die Domain aufgenommen habe funktionieren die
Zugriffe auf die Arbeitsgruppen-Rechner und umgekehrt ohne Probleme. Bei den
WinXP Rechnern klapt es nur von XP (Domain) nach 2000 (Arbeitsgruppe),
umgekehrt bekomme ich die Fehlermeldung das kein Anmeldeserver zum
verarbeiten verfügbar ist. Gibt es außer der integration der entsprechneden
Arbeitsgruppen-Rechner in die Domain noch eine andere Lösung?
2. Die Anmeldung der XP-Domain-Rechner am Domainserver dauert wesentlich
lànger als die der W2k-Domain-Rechner, hat jemand eine Idee woran das liegen
könnte?
Derzeit werden noch alle Benutzerkonten auf den Rechnern und nicht auf dem
Domain-Server verwaltet, ediglich die Netzwerkverknüpfungen werden über
Scripte vom Server aus erstellt.
3. Beim Anmelden der Domain-Rechner habe ich die Auswahl zwischen der Domain
und "nur dieser Rechner". Dabei erstellt der Rechner ein neues
Benutzerkonto. Gibt es eine Möglichkeit beide Anmeldungen in ein Konto
laufen zu lassen? Vor allem bei Notebooks nervt es die Leute weil sie dann
eben auch einen anderen Desktop haben.

Danke für jede Anregung

Gruß Jascha
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Zivkovic
30/12/2009 - 11:05 | Warnen spam
Hallo Jascha,

JLendeckel wrote:
wir haben hier ein ziemliches kuddelmuddel an Rechnern und
Betriebssystemen, zwar alles Windows aber eben verschiedene
Versionen
von Windows NT über Windows 2000 bis Windows 2003/XP. Als Server
fungieren derzeit ein Windows Server 2003 (Datendbank) und ein NT
4.0-Server (Dateiserver und Bankzugriff) der 2. Server 2003 ist in
Arbeit und soll den NT-Server aufs Altenteil schicken.
[snip]



kuddelmuddel trifft es schon ziemlich gut. Um es kurz zu machen: die
unterschiedlichen Windows Versionen sind Dein kleinstes Problem. Dein
Netz wird nur vernünftig laufen, wenn Du es komplett umgestellt hast.
Dazu solltest Du folgendes machen:
1. DNS, WINS und DHCP auf dem W2k3 installieren und konfigurieren
2. Alle User im AD anlegen
3. Alle PCs in die Dom aufnehmen und nur noch mit Dom-Konten arbeiten.
Alle lokalen Konten bis auf den Admin löschen.

Das magt zwar auf den ersten Blick (vor allem für die User)
abschreckend wirken, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein
Schrecken ohne Ende. Es gibt in der KB von MS auch einige Artikel
dazu, insbesondere wie Du Daten aus den lokalen Profilen in die
Dom-Profile bekommst.

P.S.: Über wie viele PCs reden wir denn?

Stefan Zivkovic

Ähnliche fragen