Allgemeine Fragen zu Vista plus Erfahrungsbericht

27/05/2008 - 02:58 von Gebaermutter | Report spam
19:25 15.04.2008

Hallo liebe Newsgroup,

X-Post nach ch.comp, in die MS Vista-dateisystem und -sonstiges
Gruppe.

Zuerst hàtte ich ein paar Fragen zu Vista (es làuft bei mir seit
einigen Tagen).
1. Ich kann zB zu *.txt-Dateien keine Kommentare hinzufügen.
Unter Win2000/XO ging das. Weiss einer, wie man das ermöglicht?
(Ich meine jetzt in den Eigenschaften der Datei, so dass zB als
Tooltip der Kommentar
angezeigt würde).

2. Ich bin von MS etwas enttàuscht, dass die original MUI-Packs mit
dem SP1 nicht
laufen, und die aktualisierte Version für das SP1 nicht verfügbar ist.
Der Hauptgrund für Ultimate st att Business lag in der
Sprachumschaltefàhigkeit,
die ich benötige, um ein englisches Windows zu haben, mit dem ich
vereinzelt
deutsche BRiefe diktieren kann.
Weiss einer, wann das kommt?
(Nachtrag: Ich habs mir bereits halblegal aus anderen Quellen laden
können).


3. In Windows 98 gabs beim IE die "Channels". Und den Active Desktop,
wo man mehrere Websites etc auf dem Desktop in hintergründigen
Fenstern darstellen konnte.
Gibts dafür keinen Ersatz?
Was ist mit Microsoft Comic Chat? Basierte das auf IRC? Nutzt das
heute noch jemand?



So, das wars von meiner Seite erstmal mit Fragen.
Hier noch ein kurzer Erfahrungsbericht:


Mein Vista konnte ich in unter 1 Stunde installieren. Das ist für mich
Rekord!
Mein System ist ein Fujitsu Siemens Amilo L7300,
1,4 GhZ Celeron, 1,18 GB DDR-Ram SODIMM, 64 MB Oboard-Grafik
(die sich den Speicher vom Ram leiht).

Ich hatte das System extra um 1 GB aufgerüstet (und dafür einen de
rbeiden
256er Riegel entfernen müssen).

Nachdem ich uA Office 2007 und einige weitere Kleinigkeiten
installierte,
mass ich heute die Zeit zum Booten:
44 Sekunden bis zur grafischen Oberflàche/Begrüssungston
(in Vista kommt der Ton VOR der Anmeldung, bis XP erst nach
Anmeldung).
Allerdings hat die Festplatte danach weitere 5 Minuten immer wieder
mal gerödelt.
Das Anmelden ging schnell und ich konnte eigentlich sofort flüssig mit
Programmen arbeiten.
(öffnete nur TaskManager).

Ich hatte noch nie ein Windows und nen PC der innert 1 Minute nutzbar
war!
XP (448 MB Ram, viele Autostarts) hatte ca 5 min bis es "*soweit"
war).

Nach dem Starten belegte Windows rund 620 MB Ram.
Dies reduzierte sich innert 3 Minuten auf rund 420 MB.


Treiber:
Ok, die Treiber sind echt mühsam.
Mein WLan, mein ext Monitor (lief nur mit bis 1024x768), mein
CableModen (Cablecom Schweiz),
und andere Kleinigkeiten wurden nicht erkannt.
Der Rest der Hardware (DVD-Brenner intern, Tastatur extern, ext
Festplatten etc)
wurde sofort einwandfrei erkannt.

Das WLan und der externe Monitor konnte ich durch XP-Treiber zum
Laufen bringen.
Ich wàhlte dazu einfach ein Verzeichnis auf der Festplatte, wo ich
vorher schon
die XP-Treiber drin hatte, und liess via Device Manager
(Geràtemanager)
in diesem Verzeichnis nach Treibern (für jedes Geràt einzeln) suchen,
Vista erkennte die Treiber vollautomatisch (aus mehreren hundert
Dateien).

Ob das Cablemodem làuft, ist noch unklar.

Ansonsten habe ich nur noch Probleme mit dem Sound; nach Ruhezustand
(Hibernate)
oder Schlafen (Sleep) habe ich keinen Ton mehr. Schade.


Da mein PC wg der Grafikkarte (1,9, für Games 1,0) einen
Leistungsindex von 1,0 hat,
wobei der tiefste Wert und nicht der Durchschnitt genommen wird,
kann ich AERO nicht aktivieren und bin mit "Vista Basic" unterwegs,
was aber auch
hübsch ist.


Spracherkennung:
Zuerst verstand mich das Ding mit keinem Wort. Nur wenn ich laut
Redete, erkannte
das Ding etwa 10 % meiner Worte. Ich gab auf.
Spàter justierte ich das Microfon neu (Lautstàrke von 25 auf 100), und
machte das Turotrial (wo man das PRogramm kennen lernen und auf die
eigene
Aussprache trainieren kann).
Siehe da, bei Worten schàtze ich die Erkennung auf 75-90 %,
bei ganzen (hier nur englischen) Sàtzen auf über 90 %.
Sehr selten kann ich was nicht sprachlich genau korrigeren und muss 1
Wort von
Hand schreiben.

Aber es scheint durchaus brauchbar zu sein.
Auch Ausdrücke wie "delete that" (löscht das gerade geschriebe Wort
oder Satz),
oder "correct Fish" (um das Wort Fish zu korrigeren) oder auch
"Minimize", "Close that", "switch to Internet Explorer" (oder Word
etc)
funktionieren wirklich hervorragend!
Ich muss einfach genau 3-10 cm vom Microfon entfernt sein, deutlich
klar reden,
aber nicht schreien (verzerrt alles).



FAZIT:
Ich persönlich bin begeistert! Dass ich keine deutsche Spracheingabe
nutzen kann,
(kommt noch) oder zuerst gewisse Treiber nicht verfügbar schienen,
dàmpfte meine Freude
etwas.
Aber Vista besteht für mich aus rund 5-10 grossen Verbesserungen/
Neuerungen und 100
Kleinigkeiten.
Die Kleinigkeiten umfassen zB
1. die stufenlos (!) skalierbaren Vorschaubilder,
2. der Bildbetrachter (zeigt auch Videos!),
3. die SideBar,
4. Umbennenung von Dateien selektiert standardmàssig die Endung NICHT
(weil man in der Regel den Namen
àndern, aber die Endung beibehalten möchte),
5. beim Kopieren klappts auch in dem das "-Copy" am Ende des
Dateinamens kommt (korrekte Sortierung!),
6. man kann MP3-, und andere Tags (NTFS-Attribute) von Dateien direkt
im Explorer (auch für mehrere Dateien) bearbeiten.
7. Es gibt einen Leistungsindex,
8. diverse Tools zur Systemstabilitàt wie zB automatische Ermittlung
der Systemstabilitàt unter Berücksichtigung aller Abstürze von Windows
und einzelnen
Anwendungen,
9. neben dem TaskManger gibts nen Ressourcemanager der die
geschriebene MByte/s
darstellet und weitere Daten.
10. Netzwerke werden grafisch dargestellt, dh ich sehe über welchen
Computer
ich mit dem internet verbunden bin, mit vielen ich überhaupt verbunden
bin etc.
11. Ich kann bis 2 Uhren in anderen Zeitzonen einrichten
12. An einer zentralen Stelle kann ich Standardprogramme für Mails,
Internet etc festlegen
13. Sehr übersichtliche Grafik über belegten und freien Platz aller
Laufwerke (auch ohne einzelnes Anklicken!)
14. SuperFetch, ReadyBoost etc
15. Parental Control, dh für einzelne Accounts sind Anmeldezeiten
beschrànkbar und weitere Restrictionen möglich.
16. Als Pfad kopieren (Shift+Rechtsklick auf Datei oder Ordner)
17. Per Mausklick auf die Uhr sehe ich einen aktuellen Kalender
(brauche ich oft)
18. in Ultimate ist die Sprache umschaltbar, sofern man zusàtzliche
Language Packs installiert hat.
19. Man kann im Media Player MP3s auf Audio-CDs brennen und umgekehrt
MP3s oder wma erzeugen
20. Man kann einstellen, dass der Abschalt-Knopf im Startmenü und auch
der Physische
standardmàssig zum "Energie sparen" (Sleep), Hibernate (Ruhezustand)
oder ganz abschalten führt.
21. Energieoptionen sind verfeinert worden, zB kann ich max CPU-Speed
im Battery-Betrieb beschrànken..
22. man kann mit Bordmitteln ein SystemImage erzeugen, womit man den
Zustand von Vista
jederzeit wiederherstellen kann. Ich werde voraussichtlich nie mehr
Vista installieren müssen!
Das Image ist nàmlich Hardware-unabhàngig (bei Wiederherstellung auf
Fremd-PC werden wohl
einfach neue Treiber verlangt, aber alle installierte Software etc
làuft!)
23. Die Instllations-DVD gestattet einem vollen Zugriff auf das
Dateisystem,
falls zB Windows mal nicht mehr làuft usw (man kanna uch Programme wie
RegEdit starten)
24.

Ich bin sicher es gibt noch mindestens nochmals so viele kleine
Verbesserungen die die Produktivitàt erheblich beeinflussen.


Ich bin also begeistert, und würde Vista
4 von 5 Sternen
Schulnote (DE) 1,5 bzw 5,5 (Schweiz)
9 von 10 Punkten
vergeben.
(Nicht die volle Wertung gibts uA wg der Treiber, und dass AERO
zwangsweise
abgeschaltet wird wg schlechter Hardware sowie wg dem
Aktivierungszwang).

Technisch ist das für mich das Beste und ausgereifteste und vor allem
produktivste OS dass ich kenne. (Ich kenne aber nur Windows bis XP und
Knoppix
und sass selten mal an anderen Linuxen).

Und nein, Microsoft zahlt mir nichts, ich wies ja auch auf ein paar
Treiber-Probleme hin.
Und den aktivierungszwang finde ich auch etwas fraglich.


Einen Bluescreen hatte ich erstmals am Freitag, 11.April 2008,
um 10 Uhr oder so. Ich hatte in den Eigenschaften von Laufwerk C
das BackUp angeklickt, und dann von "Restore" auf "Backup your Files"
oder so
uzmgeschaltet bzw bei letzterem geklickt. Bildschirm wurde schwarz,
dann Bluescreen und automatischer sofortiger Neustart.
Naja, das Verhalten ist nicht reproduzierbar.

Einen weiteren Bluescreen hatte ich am So 13. und 2 weitere
Bluescreens
am Montag 14.April 2008.
Dies ist deutlich mehr als unter XP, ABER JEDESMAL durch vsdisp.dll
oder so verursacht,
dh durch meinen Grafiktreiber (der für XP ist).
Es ist also offensichtlich ein Treiber-Problem, da kann Vista nix
dafür. Sobald ich nen
aktuelelren Treiber auftreibe, sollte das gelöst sein.
Ach und am Di 15.April 2008 hatte ich deswegen erneut einen
Bluescreen.
Am 16.April 2 weitere Bluescreens.
Etwa 8 Bluescreens innert 1 Woche. Allerdings jedesmal wg dem
Grafiktreiber.


Der Explorer hàngt übrigens wenn man über 10'000 Dateien kopiert
(egal ob 500 MB oder 4 GB zusammen), dh irgendwie verheddert er sich,
zeigt 0 Bytes/sec an ( am Schluss) und 0 Dateien, wird aber auch 1
Stunde
spàter immer noch dassselbe Dialogfeld anzeigen.
Er meinte auch schon es dauere noch 18 min und 10 Sek und blieb bis am
Schluss
bei dieser Zeitschàtzung.
Ein andermal meinte er, es dauere 32000 Tage (das wàren ca 90 Jahre)
und 2 Stunden (haha)!

Einmal letzte Nacht (auf Sa 12.04.) musste ich sogar den PC total
abwürgen,
weil selbst Ctrl+Alt+Del nur noch die Meldung brachte (nach 2 min
Wartezeit)
"Konnte Security Options nicht laden" oder so.
Das heisst, 5-stellige Dateianzahl würd ich via Robocopy kopieren.
(Dass mit seinen Logfunktionen wesentlich besser als XCopy ist).


Unzufrieden bin ich uA mit
-schlechte BackUp-Lösung (einzelne Dateien hallo?)
-NTBackUps sind nicht wiederherstellbar mit Bordmitteln
-Sprachpakete für SP1 (MUI) gibt es offiziell noch nicht (sind aber
inoffiziell irgendwo
downloadbar).
-auch bei den Dateizuordnungen kann man nur noich die Hauptanwendung
definieren,
aber nicht weitere Befehle wie "Play" oder so (zusàtzliche Kontextmenü-
Eintràge). Das
ging bei XP noch!



Meine Hardware und deren Bewertung im Leistungsindex:
CPU: Celeron M 1,4 GhZ, Index 3,0
RAM: 1,18 GB, Index 3,4
Graphics: (64MB OnBoard) 1,9
Gaming Graphics: 1,0
Primary Hard Disk: (disk transfer rate) 4,3

Also nach schwierzischen schulsystem bin ich überall uingenügend.
Nein im Ernst, Vista làuft super (ohne AERO).


Mein Stabilitàtsindex:

9.April: 10
10.April: 9,17
11.April: 8,88
12.April: ? (war nicht mehr zugànglich)
13.April: 10
14.April: 8,92 (2 Bluescreens und ein BackUp-Problem anscheinend)
15.April: 7,43 (2 Bluescreens wg vtdisp.dll Grafiktreiber und 1 mal
blieb Outlook hàngen)
16.April: 6,98 (2 Bluescreens wg Grafiktreiber; keine Ahnung wieso so
tiefer Wert)
17.April: 5,94 (3 Bluescreens wg Grafiktreiber)
18.April: 5,74 (gemàss Vista-Zàhung 2 weitere Bluescreens)
19.April: 5,66 (1 Bluescreen)
20.April: 5,32 (1 Bluescreen und 1 disruptive Shutdown gemàss Log9
21.April: 5,23 (1 disruptive Shutdown, KEIN Bluescreen)
22.April: 4,56 (3 mal Winword stopped Working, jedesmal weil zu früh
zu bei PDF-Erzeug.)
23.April: 4,31 (disruptive Shutdown wg leerer Battery und iexplore
"stopped working")
24.April: 4,73 (wow, kein Bluescreen!)
25.April: 5,12 (wow, erneut kein Absturz)
26.April: 5,48
27.April: 5,82
28.April: 6,13 (24.-28.April keinerlei Abstürze etc)
29.April: 5,60 (avguard.exe stopped working)
30.April: 4,36 (explorer blieb 3 mal hàngen??)
1.Mai: 4,78
2.Mai: 5,16 (keine Bluescreens mehr seit 20.April)
3.Mai: 5,52
4.Mai: 4.41 (1 Bluescreen, erster seit 20.April!)
5.Mai: 4,28
6.Mai: 4,72
7.Mai: 5,17
8.Mai: 5,59
9.Mai: 5,07
10.Mai: 4,87
11.Mai: 5,33
12.Mai: 5,77



Also hàtte ich die Probleme mit meinem Grafiktreiber nicht, wàre
ich wohl immer im Bereich zwischen 9 und 10 Punkten (von max 10).



00:53 19.04.2008
Habe hier nochmals die Startzeiten gemessen am 19.April 2008.

Und zwar NACH dem Bios.
00:35.16 Anmeldebildschirm erscheint
00:40.72 Hab mich eingeloggt
00:59.43 Desktop-Symbole sind geladen
04:14.19 Festplattenaktivitàt làsst nach

Alle Autostart-Programme waren 1 Minute nach den Desktop-Symbolen
fertig geladen.

Das heisst, arbeiten kann ich ab 1 Minute nach Start,
richtig arbeiten eine weitere Minute spàter.

Unter XP dauerte der Start rund 2-3 min, bzw bis alle Programme da
waren ca 6 Minuten.
(Ok, es war weniger Ram und mehr Programme).

Also für nen P Celeron M 1,40 GhZ mit 1,18 GB Ram nicht schlecht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Kolbe
27/05/2008 - 07:19 | Warnen spam
On Mon, 26 May 2008 17:58:31 -0700 (PDT),

(in den mir bekannten Familien werden die Kinder mit Namen
ausgestattet und großgezogen. Daß eine Gebàrmutter schreibt, ist schon
seltsam)


wrote:

19:25 15.04.2008



eine lange Geschichte, in der sich Beobachtungen, Feststellungen usw.
vermischten.

Was soll uns das sagen?

Gerhard

http://www.gerhard-kolbe.de

Ähnliche fragen