Allround Notebook gesucht - insbesondere für Audioaufnahmen

18/01/2009 - 09:22 von Martin Holz | Report spam
Hallo zusammen!

Ich suche ein Allround-Notebook (d.h. es darf auch größer sein), welches
einwandfrei mit Linux (am liebsten Debian) betrieben werden kann.

Mir wàren besonders wichtig:
* volle Unterstützung der Grafikkarte (ggf. auch Dualhead-Betrieb)
* vernünftige Audio-Anschlüsse und Fullduplex-Betrieb (JACK-Treiber!)
(ich möchte Tonaufnahmen machen - Gitarre zu Playalong-Titeln)

Physisch reicht ein Klinken-Eingang - aber das Signal sollte schon nicht zu
sehr verwüstet werden, und der Stecker darf auch ruhig fest sitzen ;-)

Wenn ich die Software extra für das Geràt backen muss, habe ich damit
erstmal kein Problem - Hauptsache ist, dass es funktioniert.

Ich vermute mal, dass LAN, WLAN, Bluetooth, DVD-Brenner und das übliche Zeug
mittlerweile überwiegend Out-Of-The-Box funktionieren.

Hat jemand àhnliches vorgehabt und kann hier berichten?

Gruß
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten Kaiser
18/01/2009 - 18:05 | Warnen spam
Martin Holz wrote:

* vernünftige Audio-Anschlüsse und Fullduplex-Betrieb (JACK-Treiber!)
(ich möchte Tonaufnahmen machen - Gitarre zu Playalong-Titeln)



Wenn Du empfindliche Ohren hast, wirst Du mit einem Notebook nicht glücklich
werden. Die Teile werden in erster Linie nach Optik gekauft und
dementsprechend auch bestückt. Die Onboard-Soundkarte (!) ist für den
Hersteller nur làstiges Beiwerk, das eben dazugehört. Und weil Notebooks
quasi-geschlossene Systeme sind, kann man nicht einmal was Ehrliches
nachrüsten...

Ich hab' mir für mobile Tonaufnahmen ein digitales Aufnahmegeràt
angeschafft. Das Teil nennt sich Zoom H4, ist etwa so groß wie ein
Funkgeràt und schreibt bis zu vier Audiospuren auf eine SD-Karte. Kostet
ca. 300 Euro, schau mal bei www.thomann.de, ob die das noch haben.

Für die Nachbearbeitung ohne Lüftergeràusche gibt's was Nettes von KVM. Der
Rechner steht dabei im Nebenraum. Anschlüsse des Rechners für Bildschirm,
Tastatur, Maus und Soundkarte sind auf eine Box gelegt, die das Ganze auf
ein Netzwerkkabel zusammenspielt (bis 100m lang). Im Aufnahmeraum stehen
dann das Gegenstück und die Peripheriegeràte. Gespenstisch leise...

Gruß
Torsten

Ähnliche fragen