Alphastrahlen bzw. Atombombe detektieren

25/11/2007 - 20:29 von Radbert Grimmig | Report spam
Hi,

im Film "The Manhattan Project" von 1986 klaut ein jugendliches Genie
Plutonium aus einem Forschungslabor und bastelt damit eine Bombe.

Natürlich sind da so einige künstlerische Freiheiten drin und es geht
mir auch gar nicht darum, irgendwelche Haare zu spalten. Aber rein
interessehalber stellt sich mir bei einer Szene obige Frage:

Der Bursche betritt am Ende mit seiner Bombe unterm Arm wieder die
Forschungseinrichtung. Am Eingang richtet ein Wachtposten ein
Messgeràt auf die hölzerne Werkzeugkiste, wo das Teil drin sein soll;
es ertönt das übliche Geigerzàhler-Knattern und es heißt "Alles klar,
er hat sie tatsàchlich dabei".

Nun ist Plutonium ja ein Alphastrahler. Zwar meine ich mich flüchtig
zu erinnern, dass man Alphastrahlung, wenngleich mit weit spezielleren
Messgeràten als üblichen Geigerzàhlern, durchaus noch aus einiger
Entfernung detektieren kann.

Wieder andererseits besteht aus meiner Sicht nicht die geringste
Chance, dass nennenswerte Mengen an Alpha-Partikeln diese Holzkiste
verlassen, zumal sich darunter noch ein Plexiglas-Gehàuse und darunter
schließlich eine stàhlerne Salatschüssel befinden (nicht zu vergessen
das "schwarz gekaufte" C4 aus Armee-Überbestànden =;-).

*Wieder* andererseits ist die hier gebaute Bombe so klein, die
geklaute Plutonium-Menge so gering, dass unser Teenie-Oppenheimer auf
keinen Fall ohne Neutronenreflektor und zusàtzliche Neutronenquelle
Kritikalitàt erreichen kann.

Würde das Geràt wohl ausreichend Neutronen- oder sonst eine Strahlung
freisetzen, dass die geschilderte Szene halbwegs plausibel erscheint?


Gruß
Radbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Martinu
25/11/2007 - 23:16 | Warnen spam
Radbert Grimmig schrieb:

Würde das Geràt wohl ausreichend Neutronen- oder sonst eine Strahlung
freisetzen, dass die geschilderte Szene halbwegs plausibel erscheint?



Gammastrahlung wàre ein Kandidat, als Folgeerscheinung des
Alpha-Zerfalls, bzw. der gesamten Zerfallskette.

Geh davon aus, dass das der am wenigsten problematische Teil an der
Geschichte ist.

Ob der Wachposten allerdings zwischen dem PU und Omas Töpferware mit den
schön leuchtenden Farben unterscheiden kann ist eine andere Frage... :)

Robert

Ähnliche fragen