Als Lymphompatient werde ich von der dkfz 0800-Telnr. "abgewiesen".

04/06/2011 - 14:25 von Ralf | Report spam
Hi, das dfkz weiss um Neutronenquellen, womit mein Leben zerstoert wird,
weil mein Lymphom damit bis zum Hoechststadium auflief, wozu mich
oeffentlich bedienstete Kenntnistraeger mein Grundrecht auf Leben
missachtend ins offene Messer laufen liessen.

Meine Rufnummer (ISDN) ist an sich fuer Angerufene als nicht sichtbar
geschaltet. Dennoch ist dieser 0800-Zugang fuer mich permanent gesperrt.
Dann kommt eine zynische Ansage, dass dieser Anschluss voruebergehend
nicht erreichbar sei - und zwar seit ca. 8 Monaten.
Dort handelt es sich um sog. "oeffentlichen Dienst".
Das ist wie in China gegenueber Regimegegnern.

Wie geht sowas in D, wer hat damit Erfahrung?

Schoenen Gruss
Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Anonym
04/06/2011 - 15:32 | Warnen spam
Bist Du jetzt der Meister (tm) oder Robert Born?

Ich dachte, die beiden hàtte man mittlerweile entsorgt...

Ähnliche fragen