alt + F-Tasten Verhalten

10/08/2015 - 18:20 von matthias | Report spam
This is a multipart message in MIME format.

=_NextPart_000_001B_01D0D398.B1194F20

Hallo zusammen,



wenn man bei einer Debian Installation (ohne GUI) Alt+F2 (F3…) drückt,
erhàlt man eine neue console „tty2“ und kann sich einloggen.



Ich habe eine Xen Installation durchgeführt und einige VMs installiert. Nun
möchte ich mit Alt+F2 auf das Terminal der VMs wechseln. Dazu habe ich
bereits die Xen Mailing List gefragt und habe auch eine Antwort bekommen:
Offensichtlich kennt „getty“ Parameter, die dieses Problem lösen sollten:
z.B.:



exec /sbin/getty -l xl -o "console mydomU" -a root -8 38400 tty2



Der Befehl ergibt leider keine Rückmeldung.



Wenn ich in meinem Host System bin und „xl console mydomU“ ausführe,
wechselt das System auf die Console der VM. Deutlich praktischer wàre es,
wenn ich mit Alt+F2 verschiedene VMs ansprechen könnte. Es sollen nàmlich 8
VMs werden.



Interessant ist auch, dass wenn ich mich auf die Console von der VM schalte,
„hvc0“ anstelle von tty2 angegeben wird. Wenn ich also getty dazu bewegen
könnte anstatt tty2 auf hvc0 zu verbinden, könnte es auch funktionieren.
Kann man das „Standardverhalten“ von Alt+F2 anpassen?!



Eine Vermutung ist, dass tty2 beim Start vom System bereits für das
„normale“ tty2 reserviert wird, bevor die VMs starten. Der genannte Befehl
wurde empfohlen als inittab, also das init mit den Parametern startet.
Allerdings schàtze ich das systemd diesen Part übernimmt und scheinbar ttys
nur bei Bedarf startet?! Hat jemand eine Idee wie ich getty dazu bewegen
kann die Console meiner VMs anzuzeigen?



Beste Grüße

Matthias






=_NextPart_000_001B_01D0D398.B1194F20

<html xmlns:v="urn:schemas-microsoft-com:vml" xmlns:o="urn:schemas-microsoft-com:office:office" xmlns:w="urn:schemas-microsoft-com:office:word" xmlns:m="http://schemas.microsoft.com/office...omml" xmlns="http://www.w3.org/TR/REC-html40&quo...t;<meta http-equiv=Content-Type content="text/html; charset=iso-8859-1"><meta name=Generator content="Microsoft Word 15 (filtered medium)"><style><!--
/* Font Definitions */
@font-face
{font-family:"Cambria Math";
panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4;}
@font-face
{font-family:Calibri;
panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4;}
/* Style Definitions */
p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal
{margin:0cm;
margin-bottom:.0001pt;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri",sans-serif;
mso-fareast-language:EN-US;}
a:link, span.MsoHyperlink
{mso-style-priority:99;
color:#0563C1;
text-decoration:underline;}
a:visited, span.MsoHyperlinkFollowed
{mso-style-priority:99;
color:#954F72;
text-decoration:underline;}
p.MsoPlainText, li.MsoPlainText, div.MsoPlainText
{mso-style-priority:99;
mso-style-link:"Nur Text Zchn";
margin:0cm;
margin-bottom:.0001pt;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri",sans-serif;
mso-fareast-language:EN-US;}
span.E-MailFormatvorlage17
{mso-style-type:personal-compose;
font-family:"Calibri",sans-serif;
color:windowtext;}
span.NurTextZchn
{mso-style-name:"Nur Text Zchn";
mso-style-priority:99;
mso-style-link:"Nur Text";
font-family:"Calibri",sans-serif;}
.MsoChpDefault
{mso-style-type:export-only;
font-family:"Calibri",sans-serif;
mso-fareast-language:EN-US;}
@page WordSection1
{size:612.0pt 792.0pt;
margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt;}
div.WordSection1
{page:WordSection1;}
<o:shapedefaults v:ext="edit" spidmax="1026" />
</xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml>
<o:shapelayout v:ext="edit">
<o:idmap v:ext="edit" data="1" />
</o:shapelayout></xml><![endif]--></head><body lang=DE link="#0563C1" vlink="#954F72"><div class=WordSection1><p class=MsoNormal>Hallo zusammen,<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>wenn man bei einer Debian Installation (ohne GUI) Alt+F2 (F3&#8230;) drückt, erhàlt man eine neue console &#8222;tty2&#8220; und kann sich einloggen.<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Ich habe eine Xen Installation durchgeführt und einige VMs installiert. Nun möchte ich mit Alt+F2 auf das Terminal der VMs wechseln. Dazu habe ich bereits die Xen Mailing List gefragt und habe auch eine Antwort bekommen: Offensichtlich kennt &#8222;getty&#8220; Parameter, die dieses Problem lösen sollten: z.B.:<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoPlainText>exec /sbin/getty -l xl -o &quot;console mydomU&quot; -a root -8 38400 tty2<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Der Befehl ergibt leider keine Rückmeldung. <o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Wenn ich in meinem Host System bin und &#8222;xl console mydomU&#8220; ausführe, wechselt das System auf die Console der VM. Deutlich praktischer wàre es, wenn ich mit Alt+F2 verschiedene VMs ansprechen könnte. Es sollen nàmlich 8 VMs werden. <o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Interessant ist auch, dass wenn ich mich auf die Console von der VM schalte, &#8222;hvc0&#8220; anstelle von tty2 angegeben wird. Wenn ich also getty dazu bewegen könnte anstatt tty2 auf hvc0 zu verbinden, könnte es auch funktionieren. Kann man das &#8222;Standardverhalten&#8220; von Alt+F2 anpassen?!<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Eine Vermutung ist, dass tty2 beim Start vom System bereits für das &#8222;normale&#8220; tty2 reserviert wird, bevor die VMs starten. Der genannte Befehl wurde empfohlen als inittab, also das init mit den Parametern startet. Allerdings schàtze ich das systemd diesen Part übernimmt und scheinbar ttys nur bei Bedarf startet?! Hat jemand eine Idee wie ich getty dazu bewegen kann die Console meiner VMs anzuzeigen?<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal>Beste Grüße<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal>Matthias<o:p></o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p><p class=MsoNormal><o:p>&nbsp;</o:p></p></div></body></html>
=_NextPart_000_001B_01D0D398.B1194F20--


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/001a01d0d387$ed8e3530$c8aa9f90$@mail-hoffmann.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Knoke
10/08/2015 - 19:00 | Warnen spam
Matthias schrieb am 10. Aug um 18:16 Uhr:

wenn man bei einer Debian Installation (ohne GUI) Alt+F2 (F3…) drückt,
erhàlt man eine neue console „tty2“ und kann sich einloggen.



Ich habe eine Xen Installation durchgeführt und einige VMs installiert. Nun
möchte ich mit Alt+F2 auf das Terminal der VMs wechseln.



*snip*

Zunàchst mal solltest du nochmal neu überdenken was du möchtest.

Möchtest du in 1 Terminalfenster (nacheinander) zu allen VMs des Hosts
umschalten? Oder möchtest du in 1 (bestimmten) VM tàtig werden, und dort auf
verschiedenen virtuellen Konsolen arbeiten. Soll das ganze lokal passieren
oder remote? Entsprechend viele Möglichkeiten gibt es. Ein Problem hast du
schon genannt: Alt-F2 ist für die physikalische Konsole des (lokalen) Hosts
reserviert. Möchtest du das wirklich àndern?

Was spricht dagegen, für jede lokal laufende VM eine Terminalverbindung
herzustellen (in einem eigenen Fenster), sei es über xl console oder über
ssh oder über eine emulierte serielle Schnittstelle, und in der VM dann
screen zu starten?

exec /sbin/getty -l xl -o "console mydomU" -a root -8 38400 tty2



dies wàre dann in der /etc/inittab der VM (aber mit mehr baud, bitte),
stattdessen könntest du screen verwenden.

Wenn ich in meinem Host System bin und „xl console mydomU“ ausführe,
wechselt das System auf die Console der VM. Deutlich praktischer wàre es,
wenn ich mit Alt+F2 verschiedene VMs ansprechen könnte. Es sollen nàmlich 8
VMs werden.



dann müsstest du

Terminal --> Screen --> x 8 --> xl console für jede der 8 VM

das könnte man scripten.


Ich baue nach Bedarf jeweils eine SSH-Verbindung zu einer VM auf. Das reicht
mir.

Gruß
Christian

Christian Knoke * * * http://cknoke.de
* * * * * * * * * Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen