Alte /etc/apt/sources.list wieder herstellen?

25/02/2016 - 01:07 von Andreas Kohlbach | Report spam
Es ist nicht gut, wenn zwei Leute das root Passwort haben. Viele Köche
verderben den Brei.

Ich habe vor Jahren die Mint Distribution auf dem PC eines Nachbarn, der
keine Ahnung von Computern hat, als Admin übernommen. Er hatte immer
schon das root Passwort natürlich. Und hat es mir als neuer Admin
mitgeteilt. Ich hatte es auch nie nötig gehalten, das zu àndern. Das lief
über Jahre gut.

Wie ich nun in den Logs sehe, schlàgt seit Tagen das Update des Systems
fehl, was ich eben erst merke, als ich mich remote einlogge.

Der Blick auf /etc/apt/sources.list zeigt nur eine Zeile für das
CDROM. Er muss also dort (via Synaptics) etwas Dummes gemacht
haben. Leider ist der Nachbar nicht vor Ort, dass ich fragen könnte.

Nun versuche ich die /etc/apt/sources.list wieder her zu stellen. Ein
Backup existiert natürlich nicht.

Das Beste, was ich finden kann ist /var/log/apt-safe-upgrade , wo Zeilen wie

| Get: 17 http://security.ubuntu.com trusty-security/restricted amd64 Packages [14 B]
| Get: 18 http://packages.linuxmint.com qiana/import i386 Packages [31.6 kB]
| Hit http://archive.ubuntu.com trusty/restricted amd64 Packages

[...]

| Ign http://archive.canonical.com trusty/partner Translation-en_CA
| Hit http://archive.ubuntu.com trusty/main i386 Packages
| Ign http://extra.linuxmint.com qiana/main Translation-en_CA
| Ign http://archive.canonical.com trusty/partner Translation-en

stehen. /etc/issue sagt mir außerdem

| Linux Mint 17 Qiana

Ich vermute dass das Googeln nach "Linux Mint 17 Qiana" in Verbindung mit
z.B. "http://extra.linuxmint.com qiana/main" durchaus Treffer hat, aus
denen ich die Datei besser *nicht* neu erstelle?

Was mache ich am besten (außer vielleicht doch das root Passwort zu
àndern, und ihm das nicht zu nennen)?
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
25/02/2016 - 05:21 | Warnen spam
Andreas Kohlbach :
Nun versuche ich die /etc/apt/sources.list wieder her zu stellen. Ein
Backup existiert natürlich nicht.



Diese Lektion lernt jeder irgendwann einmal.

Was mache ich am besten (außer vielleicht doch das root Passwort zu
àndern, und ihm das nicht zu nennen)?



Ein Backup einrichten.

Ähnliche fragen