Forums Neueste Beiträge
 

Alte Fotos restaurieren

10/07/2014 - 20:05 von G.Bundschuh | Report spam
Hallo Newsgroup,

nach langer Zeit mal wieder eine Frage von mir, weil ich
absolut nicht mehr weiterkomme und auch Google mir
nicht helfen will.

Ich Vollpfosten habe den Mund zu voll genommen und einer
nahen Verwandten versprochen, ihre alte Fotoalben zu
digitalisieren. Die Fotos sind schon arg verblaßt und rotstichig.
Die Farbe làßt sich bei den meisten noch korrigieren, im Blau-
und Grünkanal sind noch Reste da.

Aber bei sehr vielen Fotos sind gelbe Pünktchen drauf. Ich
habe schon angefangen, die alle einzeln weg zu stempeln.
Für ein einziges Foto habe viele viele viele Stunden gebraucht
weil oft auch gar keine geeignete Quelle zum Klonen und
Heilen mehr vorhanden war. Ich arbeite mit GIMP.

Ein Beispiel:
<http://abload.de/img/beispiel0014xf50.jpg>

Meine Fragen:

a) was zum Teufel ist das für ein gelbes Zeug?
b) Gibt es irgendwelche Tricks, wie man das schneller
wegbekommt als durch Klonen oder ist da
c) nix mehr zu machen?

Den Rat mit einem größeren Stempel zu arbeiten braucht mir
niemand geben, weil wie gesagt keine größeren Stellen als
Quelle mehr da sind.

Ach noch eine Frage weil die dazu paßt:

Ich habe mi 1200 dpi gescannt und sehe auf manchen Fotos
bei 100% lauter kleine "Krater". Das sieht aus wie geplatzte
Blàschen. Wo kommen die denn her? Die Dinger sind àußerst
unregelmàßig verteilt, es handelt sich also nicht um eine
Pràgung im Papier.

Apropos Pràgung: Irgendwelche Tips und Tricks? Auch
dieses Problem bringt mich an den Rand der Verzweiflung.

Hàtt ich nur das Maul gehalten...
Vielen Dank schonmal.

mfg Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Ka Prucha
10/07/2014 - 20:59 | Warnen spam
Am 10.07.2014 20:05, schrieb G.Bundschuh:
Hallo Newsgroup,

nach langer Zeit mal wieder eine Frage von mir, weil ich
absolut nicht mehr weiterkomme und auch Google mir
nicht helfen will.

Ich Vollpfosten habe den Mund zu voll genommen und einer
nahen Verwandten versprochen, ihre alte Fotoalben zu
digitalisieren. Die Fotos sind schon arg verblaßt und rotstichig.
Die Farbe làßt sich bei den meisten noch korrigieren, im Blau-
und Grünkanal sind noch Reste da.

Aber bei sehr vielen Fotos sind gelbe Pünktchen drauf. Ich
habe schon angefangen, die alle einzeln weg zu stempeln.
Für ein einziges Foto habe viele viele viele Stunden gebraucht
weil oft auch gar keine geeignete Quelle zum Klonen und
Heilen mehr vorhanden war. Ich arbeite mit GIMP.

Ein Beispiel:
<http://abload.de/img/beispiel0014xf50.jpg>

Meine Fragen:

a) was zum Teufel ist das für ein gelbes Zeug?



Das nennt sich meines Wissens Korn (Ist aber nicht zum trinken).

Bei àlteren Bildern kann die Korngröße schon überraschen.
Meine Frau hatte einige ORWO Filme deren Bilder man mit
"buntes Mosaik" titulieren könnte.

b) Gibt es irgendwelche Tricks, wie man das schneller
wegbekommt als durch Klonen oder ist da
c) nix mehr zu machen?



Eher c.

Den Rat mit einem größeren Stempel zu arbeiten braucht mir
niemand geben, weil wie gesagt keine größeren Stellen als
Quelle mehr da sind.

Ach noch eine Frage weil die dazu paßt:

Ich habe mi 1200 dpi gescannt und sehe auf manchen Fotos
bei 100% lauter kleine "Krater". Das sieht aus wie geplatzte
Blàschen. Wo kommen die denn her? Die Dinger sind àußerst
unregelmàßig verteilt, es handelt sich also nicht um eine
Pràgung im Papier.



Emulsionsrisse?

Beispiel:
<https://www.flickr.com/photos/opa_j...05871/>

Apropos Pràgung: Irgendwelche Tips und Tricks? Auch
dieses Problem bringt mich an den Rand der Verzweiflung.



Fotoapparat mit Ringblitz könnte helfen, aber ohne Muster ist das
natürlich geraten.

Hàtt ich nur das Maul gehalten...



Ich habe bei eigenen Bildern genug Erfahrung gesammelt um in solchen
Situationen sehr stumm zu sein...

mfg Ka Prucha

Ähnliche fragen