Alte Hardware: da läuft was aus

30/07/2014 - 16:09 von R.Kiefer.SPAM | Report spam
Hallo!

Alte Bauteile, aus denen was auslàuft, was der Platine, den Lötpads, den
Kupferbahnen oder irgendwas anderem, manchmal sogar der Haut, nicht gut
tut kenne ich ja. Elkos, Batterien, Akkus können auslaufen.

Aber das hier ist mir neu: ein DC/DC-Wandler in einem Gehàuse vermutlich
mit Vergußmasse hinterlàßt so eine unschöne Spur.
http://tinyurl.com/EKF016
Die Karte wurde in den frühen 1990er Jahren produziert, war sicher mehr
als 10 Jahre, vielleicht sogar mehr als 15 Jahre in einem VMEbus-Rack
senkrecht eingebaut und durchgehend in Betrieb. Jetzt kam sie zu mir und
sieht aus wie auf dem Foto. Was kann das sein? Soll heißen, kann das
àtzend sein? Die Optik vom Platinenmaterial làßt das nicht vermuten. Ist
das unbedenklich für die Funktion vom DC/DC-Wandler? Abwaschen? Habe ich
noch nicht probiert. Von Wasser über eine alte Zahnbürste bis zu
Isopropanol ist etliches vorràtig.

Soll heißen, daß ich diese Karte so erstmal nicht ins Rack stecke, bevor
ich nicht ein paar Hinweise habe.

Gruß, Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
30/07/2014 - 16:31 | Warnen spam
(Ralf Kiefer):

Aber das hier ist mir neu: ein DC/DC-Wandler in einem Geh„use vermutlich
mit Verguámasse hinterl„át so eine unsch”ne Spur.
http://tinyurl.com/EKF016



Könnte ein Elko sein, der in dem DCDC-Wandlermodul ausgelaufen ist.
Der Wandler besteht ja im wesentlichen aus 2 Elkos+IC+sonstiges Gemüse...

M.

Ähnliche fragen