Forums Neueste Beiträge
 

Alte PC-Bauteile in aelterem Desktop-Mac verwenden?

26/02/2009 - 11:12 von Andreas Borutta | Report spam
Moin,

ich hàtte Lust mal ausgiebig und in aller Ruhe Mac OS auszuprobieren.

Dafür würde ich einen gebrauchten Desktop-Mac anschaffen.

Mich interessiert jetzt, welche meiner PC-Komponenten ich in einem
Desktop-Mac verwenden kann.
Klar ist, dass Festplatten und Speicherriegel kein Problem sind.

Meine internen Komponenten:

* Grafikkarte
AGP 8fach XFX GeForce 6200 Chipsatz: nVIDIA GeForce 6200
(ich nehme mal stark an, dass Mac Mainboards keinen AGP Steckplatz
aufweisen)

* Soundkarte
PCI M-Audio Delta Audiophile 2496

* DVB-T-Karte
PCI Hauppauge Nova T Dual

Vermutlich kann ich keine der drei Komponenten verwenden, richtig?


Andere Frage:

Welche àlteren Desktop Macs liegen etwa in der Leistungsklasse von
meiner bisherigen Hardware:

Mainboard ASRock K7S8XE, Athlon XP 2500+, 3GB RAM

Mehr Leistung benötige ich nicht.

Könnt ihr mir entsprechende àltere Mac-Desktop-Rechner empfehlen,
damit ich mich auf dem Gebrauchtmarkt mal umschauen kann?



Warum keinen iMac, also keine integrierten Rechner?

Zum Einen, weil ich bereits ein hochwertiges Display besitze und weil
mein Rechner eh ausserhalb meines Wohnraumes in einem "Technikraum"
steht.
So spielt BTW auch Geràuschentwicklung keinerlei Rolle.
Es hat auch mit Sympathie zu tun. Ich mag das Konzept Desktoprechner,
wenn man reichlich Möglichkeiten hat, Komponenten hinzuzufügen.

Sehr lieb wàre mir ein geringer Stromverbrauch.
Die Redaktion der c't hatte kürzlich einen PC-Bürorechner aus
aktuellen Komponenten zusammengestellt, also deutlich leistungsfàhiger
als meine alte Kiste: der verbrauchte 38W. Diese Liga wàre bei dem
angepeilten Mac fein.

Kurz hatte ich recherchiert, ob mittlerweile leicht nachvollziehbare
Hacks existieren, um auf PC-Hardware MAC OS zum Laufen zu bringen.
Aber das scheint alles noch in einem hochgradig experimentellen
Stadium zu sein.

Danke.


Andreas
http://borumat.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
26/02/2009 - 11:44 | Warnen spam
Andreas Borutta schrieb in <news:e41ygskblfdl$
ich hàtte Lust mal ausgiebig und in aller Ruhe Mac OS auszuprobieren.



Mit welchem Ziel? Frustration?

Dafür würde ich einen gebrauchten Desktop-Mac anschaffen.



OK, also Frustration.

Mich interessiert jetzt, welche meiner PC-Komponenten ich in einem
Desktop-Mac verwenden kann.



...Frustration...

Klar ist, dass Festplatten und Speicherriegel kein Problem sind.



Aber selbstverstàndlich ist v.a. RAM *permanent* Ursache von Problemen.
Wahrscheinlich gehen die Hàlfte aller Windows-Bluescreens auf RAMsch
zurück. In der Hinsicht sind Macs besser, weil die dann schon das Booten
verweigern, wenn man Extrem-Schrott aufs Board steckt (bei dem bspw.
schon die SPD-Eintràge defekt sind).

Ganz toll ist, wenn man einen ollen Gebraucht-Mac "günstig geschossen"
hat, die PC-Riegelchen nicht zufriedenstellend laufen und man
feststellt, daß so Mac-taugliche RAM-Riegel, die zu der alten Kiste
passen, den Gesamtpreis der "Lösung" nochmal hàßlich nach oben treiben.

Meine internen Komponenten:

* Grafikkarte
AGP 8fach XFX GeForce 6200 Chipsatz: nVIDIA GeForce 6200
(ich nehme mal stark an, dass Mac Mainboards keinen AGP Steckplatz
aufweisen)



Mei, je nach Alter der Kiste gab's auch welche mit AGP-Steckplatz. Aber
die Grafikkarten brauchen immer 'ne spezielle Firmware also vergiß es.

* Soundkarte
PCI M-Audio Delta Audiophile 2496



Was willst Du damit?

* DVB-T-Karte
PCI Hauppauge Nova T Dual



_PCI_-Karten? Der Mac soll also richtig alt sein, richtig? Ach, stimmt.
Es geht ja um Frustration.

Andere Frage:

Welche àlteren Desktop Macs liegen etwa in der Leistungsklasse von
meiner bisherigen Hardware:

Mainboard ASRock K7S8XE, Athlon XP 2500+, 3GB RAM



Schwer vergleichbar. Wenn Du PCI-Altlasten verwenden willst, mußt Du
richtig alte Macs in die engere Wahl nehmen. G4s sind lahmer, die ersten
G5 (die noch PCI hatten) evtl. auch.

Mehr Leistung benötige ich nicht.



Mac mini.

Könnt ihr mir entsprechende àltere Mac-Desktop-Rechner empfehlen,
damit ich mich auf dem Gebrauchtmarkt mal umschauen kann?



Nein. Macs gebraucht kaufen ist angesichts der absurd hohen
Gebrauchtpreise eine doofe Idee :-)

Warum keinen iMac, also keine integrierten Rechner?

Zum Einen, weil ich bereits ein hochwertiges Display besitze



Zwei Eingànge? Kann man problemlos umschalten? Kann der Mac per DVI
dran? Wenn nicht, dann ist ein iMac die bessere Wahl außer es geht
darum, das Mac-Experiment mit Frustration zu würzen.

und weil mein Rechner eh ausserhalb meines Wohnraumes in einem
"Technikraum" steht.
So spielt BTW auch Geràuschentwicklung keinerlei Rolle.
Es hat auch mit Sympathie zu tun. Ich mag das Konzept Desktoprechner,
wenn man reichlich Möglichkeiten hat, Komponenten hinzuzufügen.



Tja...

Oller G4 --> zu lahm
Oller G5 --> vermutlich zu lahm
Oller MacPro --> zu teuer

Wenn man noch im Hinterkopf hat, daß Apple gerne mit aktuellen
Systemversionen inkompatibel zu paar Jahre alter Apple-Hardware wird,
beschrànkst Du Dich noch mehr künstlich (bzw. investierst in
Frustrations-Potential in der Zukunft)

Sehr lieb wàre mir ein geringer Stromverbrauch.



Mac mini.

Die Redaktion der c't hatte kürzlich einen PC-Bürorechner aus
aktuellen Komponenten zusammengestellt, also deutlich leistungsfàhiger
als meine alte Kiste: der verbrauchte 38W. Diese Liga wàre bei dem
angepeilten Mac fein.



Mac mini.

Kurz hatte ich recherchiert, ob mittlerweile leicht nachvollziehbare
Hacks existieren, um auf PC-Hardware MAC OS zum Laufen zu bringen.
Aber das scheint alles noch in einem hochgradig experimentellen
Stadium zu sein.



Insgesamt würde ich das Ansinnen komplett überdenken. Wer basteln und
schrauben will, sollte bei PC-Kram bleiben (und sich an die Hacks halten
irgendwann mal Frustration ausbleibt, weil irgendwas dann doch mal
funktioniert)).

Wenn Du streßfrei mit dem Mac werkeln willst und schon ein Display hast,
dann kauf 'nen Mac mini oder ein MacBook (Zwei-Schirm-Betrieb) und laß
den Bastelkram sein. Wozu willst Du eigentlich irgendwas "aufrüsten"?
Macs kommen relativ komplett daher -- was fehlt, steckt man eben extern
an.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen